Mein Weg-Dein Weg -UNSER Weg

Da reitet meine Frau Simulantin bei schönstem Frühlingswetter entspannt aus . Ich musste leider wegen Gehbehinderung zu Hause warten.

Zum Glück kennt das Pony den WEg , so wie alles zugewuchert ist, dabei noch diese Lichtspiele , von Sonne , Schatten und Blendung …da ist sie fast vollblind.

Es begegnen ihr die ein und die anderen Hundespaziergänger und Jogger .

Wie es sich für einen anständigen Reiter gehört , grüsst sie alles schön freundlich und geht im Schritt dran vorbei. Ja das macht man so , das wurde ihr schon von klein auf beigebracht . Denn es ist unmöglich unfreundlichen Reitern zu begegnen , die wohlmöglich noch vorbei traben oder gar galoppieren. Sowas gehört sich nicht!

Der überwiegende Teil grüsst auch nett und freundlich zurück .

Hin und wieder begegnet man aber auch mal seltsamen Menschen. Man grüsst sie freundlich , diese gucken total irritiert …und fangen gleich an einen nieder zu machen.

Passiert ist es genau auf diesem WEg:

Ein stimknormaler Feldweg . Rechts das Feld , links Bäume , Sträucher und ein Bach .

Frau Simulantin ging im Schritt diesen Weg mit dem Pony entlang.

Eine Frau mit einem Cocker Spaniel begegnete ihr.

“  Guten Tag “ sagte Frau Simulantin als sie gerade an der Dame die ihren aufgeregten Cocker an die Leine nahm vorbei ging

Ein total entsetzter Blick, kurzes Schweigen, dann gings los !

“ Sie dürfen hier nicht entlang reiten! „

“ Ja sicher darf ich das!“

„Nein! Das ist kein Reitweg!“

“ Da gebe ich ihnen REcht, es ist kein angelegter Reitweg, es ist ein Feldweg und den darf man auch mit Pferden benutzen!“

Nein das dürfen sie nicht! Hier ist es viel zu eng! „

“ Hier ist doch Platz für uns alle! “

Nein, stellen sie sich vor ich hätte noch ein paar Kinder dabei . Dann kommt man hier doch gar nicht aneinander vorbei ! ! 

“ Je nachdem wieviele Kinder , dann wäre es nebeneinander schwierig , aber trotzdem sehe ich darin kein Problem!“

Jetzt hören sie doch auf , sie dürfen hier nicht entlang und basta. Ich werde mich informieren ! Und wieso haben sie keine Nummer am Pferd? „

Frau Simulantin lachend ; “ Weil ich immer verbotene Sachen mache . Ich wünsche ihnen noch einen entspannten Tag . Bis zum nächsten mal !

Laut brabbelnd ging die Dame mit ihrem Cocker der genauso drauf war wie sie weiter.

 

Ist das nicht traurig ? Noch nichtmal Feldwege möchten sich manche Menschen teilen. Mein …Dein….alles unnötig , diese Welt gehört uns allen. Kann man nicht einfach etwas freundlicher und friedlicher sein, wie der überwiegende Teil der Menschheit auch?

Frau Simulantin ritt gut gelaunt weiter ihres Weges , an einem Shetlandpony mit Fohlen vorbei

Kurze Zeit später , mitten auf einem ‚RICHTIGEM‘ angelegtem Reitweg , begegnet sie einer Spaziergängerin mit HUnd . Da muss sie an ein Erlebnis zurück denken .

Sie hat sich mal im Wald verlaufen und ist auf einem Reitweg gelandet und ging den mit uns Hunden entlang . Dann kam ein Reiter ….der machte sie genauso an wie diese Dame heute …nur umgekehrt:

Das ist ein Reitweg! Hier haben sie als Fussgänger mit ihren Hunden nichts verloren! „

Ich find das alles ziemlich kleinkariert!

Ich lass mich mit meinem Cabrio fahren , auf allen Wegen , nur nicht auf der Autobahn

Ich gehe zum Foto Shooting ins Schnittlauch

Und auf andere Blumenwiesen , die alle nicht mir gehören

und erfreu mich an der Schönheit der Natur!

 

Bis bald

Eure Donna

P.S. Ich bin nicht Lassie , ich bin der Werwolf

Dieses Ding hat sie mir gekauft , wenn wir mit der Buslinie fahren in der öfters komische Menschen drin sind , die mich ärgern oder anfassen wollen…damit ich mich nicht wehren kann. Ich finds voll gemein. Das Ding lässt sich aber angenehm tragen , ist ganz leicht und ich kann atmen, hecheln und bellen! Eine Massanfertigung für mein kleines Spitzmaul!