Wers glaubt…ist selber schuld !

Heute nochmal eine Kurzgeschichte aus dem Hause der Gebrüder Collie 🙂 

Der Frühling lockt mit seinen milden Temperaturen viele Menschen aus dem Haus in die schöne Natur .

Sie verlassen ihr geliebtes Sofa , und schwingen sich aufs Rad oder gehen sogar zu Fuss . 

Bei manchen ist es schon am Gang zu erkennen das sie sich nicht oft zu Fuss in der freien Natur bewegen .

Da begegnet uns z.b. an diesem wunderschönen Wochenende eine Familie . Vater Mutter und zwei Jugendliche Kinder .

Sie balancieren über das steinige Rheinufer als wenn dies ein Hochseil wäre .

Für Füsse die sonst nur den glatten Boden des Hauses oder allenfalls betonierte Wege gewohnt sind ist das schon eine sportliche Höchstleistung .

Selbst meinen blinden Simulanten fällt dieser unsichere Gang der ganzen Familie sofort auf und sie erkennen sie zunächst als eine Familie von Königspinguinen die sich an den Rhein verirrt hat .

Ganz traurig ist es , das die beiden Jugendlichen von der mittlerweile vermehrt vorkommenden Gamer und Handy Krankheit befallen sind . Ihr Blick ist fast die ganze Zeit auf einen Glasbaustein in ihrer Hand gerichtet , den sie die ganze Zeit mit den beiden Daumen liebevoll streicheln.

Den beiden gehts so wie vielen . Sie haben ihre Liebe zu Glasbausteinen entdeckt , die sie ihre ganze Umwelt vergessen lässt.

Keine Frage , diese Glasbausteine sind schon eine tolle Sache und sie können auch viel mehr als die meisten Hirne von euch Zweibeiner , aber es gibt Momente , da sollte man auch diesen armen Glasbausteinen mal etwas Ruhe gönnen und sie vielleicht einfach mal in der Tasche schlafen lassen! 

Mein Simulant hat mit diesem Glasbaustein nicht soviel am Hut und lässt sich die Sonne auf sein kahles blasses Haupt brennen .

Ich liege hinter ihm und bewache den Strandabschnitt .

„Aaaah ! Ohhh ! “ stöhnt er plötzlich 

Er verspürt ein ziehen im unterem Rückenbereich .

„Ist es wieder soweit ? “ fragt frech Frau Simulantin 

“ Langsam bist du wohl in einem Alter wo du nicht mehr einfach so auf dem Boden rumliegen und sitzen kannst .Du musst dir wohl einen Klappstuhl mitnehmIen .“ macht sie sich lustig .

„Mach doch einfach mal was Rückengymnastik !“

Was dann geschieht …ihr glaubt es nicht …

Herr Simulant hebt sein Bein …

Er schreit noch „Es kooooommt …!“

Und dann ist es auch schon geschehen .

Es ist da ! Das erste von einem Opa ausgetragene  und geborene Menschenwesen ! 

Naja ..es ist nicht wirklich bildhübsch…aber welches Neugeborene sieht schon hübsch aus .

Die Hebamme nach der ich sofort telefoniere komnt schnell mit ihrem Krankenwagen angerannt …

nabelt das Kind ab und nimmt es mit .

Sie meint das müsste zur Adoption freigegeben werden und überreichte es an eine junge werdende Mutter die bald in den Black Forest auswandert . 

Im Black Forest kann nun dieses einzigartige Wesen in Ruhe aufwachsen ohne ständig von Paparazzis umgeben zu sein , denn dort sagen sich noch die Füchse mit den Hasen persönlich Gute Nacht .

( Family Fox from Black Forest )
Bis bald

Eure Donna 

Diese Frau ist so peinlich!

Halli Hallo ihr lieben Leser meiner Lach und Sachgeschichten

Heute ist das keine Geschichte der Gebrüder Collie , dies ist wirklich alles wahr und genauso passiert.

Ihr wollt das doch , diese peinlichen Simulanten Geschichten .

Jetzt gerade eben , klingelt es hier an der Tür .

Frau Simulantin geht zur Tür , steht ein älterer Herr vor ihr

“ Guten Tag , mein Name ist XXX , ich komme von der Firma Bofrost . Darf ich ihnen mal einen Katalog hier lassen? “

Frau Simulantin bekam einen fürchterlichen Lachanfall . Sie konnte sich gar nicht ernst halten. Voll peinlich sag ich euch.

Der Bofrost Mann war sehr nett , er lachte einfach mit . Das machte ihn der Frau Simulantin ja direkt symphatisch. Einfach mitlachen …ohne zu wissen warum…findet sie echt gut.

Sie antwortete ihm , als sie wieder sprechen konnte : Nein , Danke ich hab schon zwei Kinder ! „Nein, Danke!“

Der Herr verabschiedete sich dann freundlich und war wieder weg.

Frau Simulantin schloss die Tür und lachte erstmal so richtig los!

Ja …ihr versteht das wahrscheinlich nicht , aber die Frau Simulantin ist Bofrost geschädigt .

Die hat noch nie im Leben was bei Bofrost gekauft , die Schädigung , das sind Köbes Underground schuld.

Die waren letztens auf so nem komischem Konzert…und da hat sie unter anderem dieses Lied  gehört

Hört bitte mal kurz in den Text rein 🙂

Seitdem bekommt sie schon einen Lachanfall wenn sie ein BOFROST Auto sieht !

Ein paar Stunden vorher fragte sie mich ob ich mal eben mit zur Bäckerei gehe . Die hat nie Bock allein zu gehen.

Der WEg zum Bäcker ist nicht weit , den kann sie fast blind gehen.

Wenn da nicht ein Baum im Weg gestanden hätte !

Boing!

Und da waren auch noch ZUschauer! Voll peinlich!

Warum ihr das passiert ist , weil sie gerade sehr unkonzentriert und schadenfroh war .

Sie musste an eine Geschichte denken die schon etwas länger zurück liegt , angestossen durch Emil

der testen wollte ob sein Beitrag mit dem Screen Reader lesbar ist.

Die Geschichte von Talk Back 

Also , die beiden Simulanten waren vor einigen Monaten in einem Shop von einem grossem Mobilfunkanbieter . Der Herr Simulant liess sich dort zur Änderung seines Vertrages beraten.

Der Frau Simulantin war es langweilig ….sie schaute sich die Handys an.

Einige waren auch angeschlossen , so das man die auch mal ausprobieren konnte um zu sehen wie die Darstellung ist und ob man damit zurecht kommt .

Da lag auch so ein Android Ding , dessen Sprachausgabe für Sehbehinderte und Blinde Talk Back heisst . Eigentlich ne geile Sache , aber die vom angebissenen Apfel , die Sprachausgabe ist wesentlich besser .Also für Leute die auf eine Sprachausgabe angewiesen sind kann man nur die Apfel Dinger empfehlen.

Frau Simulantin schnappte sich dieses Android Ding und stellte das auf Talk Back um. Von nun ab sind alle Funktionen anders und jemand der sich gar nicht auskennt , bekommts auch nicht so leicht wieder umgestellt .

So , nun hatte sie das umgestellt …und SIE stellte sich wieder brav zum Herrn Simulant und dem Verkäufer .

Plötzlich kam ein älterer Herr ins Geschäft . Er interessierte sich für ein Android Gerät und ging zielstrebig auf das Gerät zu , das Frau Simulantin vor etwa einer Minute umgestellt hatte .

Frau Simulantin , guckte gar nicht hin , das brauchte sie auch nicht , denn man hörte das Gerät die ganze Zeit quatschen. Alles liest es vor alles wirklich alles ….der Mann drückte hier , wischte so …..das Gerät quatschte immer mehr …( Frau Simulantin versuchte sich Ernst zu halten ) der Mann rief eine Verkäuferin zu sich .

“ Können sie mir mal eben dieses Gerät auf NORMAL stellen? “ fragte er

Die Verkäuferin , drückte und wischte …das Gerät quatschte und quatschte und quatschte …

Sie bekam es nicht hin.

“ Da muss ihnen mein Kollege gleich weiter helfen! “ meinte sie zu dem Herrn

Der Frau Simulantin fiel es immer schwerer sich Ernst zu halten.

Sie sagte zum Herrn Simulanten : “ Ich geh schonmal raus! Ich glaub der Hund muss mal! “

Ich sags Euch , manchmal hat sie nur Blödsinn im Kopf . ( Das muss das Erbe ihres Vaters sein . Der hat auch immer nur Scheiss gemacht)

Bis bald und ein schönes Wochenende wünscht Euch

Donna

und

Benjamin Blümchen

 

 

Durchgeknallte Family

wpid-img-20150927-wa0000-01.jpeg

Jahre solltest du nicht zählen , sondern erleben.

Dachte ich mir als das grosse Menschenkind dem kleinem Menschenkind diese tolle Geburtstagstorte , natürlich selbstgemacht und superlecker, schenkte.

Manchmal wundere ich mich ja über die Frau Simulantin , weil sie öfters etwas durchgeknallt ist ….
aber seit gestern weiss ich , sie kann nichts dafür , das liegt in den veerbten Genen .

Vermutlich wurde das durchgeknallte vom Simulantenopa vererbt .
Schaut mal wie der gestern zu Menschenkinds Geburtstag erschien .

(Met ner Pappnas gebore dr Dom en dr Täsch, han mir uns jeschwore: Mer jon unsre Wääch Alles wat mer krieje künne, nemme mer och met, weil et jede Augenbleck nur einmol jitt…)

Text : Höhner Übersetzung: Frau Simulantin 🙂

Mit einer Pappnase geboren , der Dom in der Tasche , haben wir uns geschworen : Wir gehen unseren Weg . Alles was wir kriegen können nehmen wir auch mit , weil es jeden Augenblick nur einmal gibt,,,

wpid-20150927_160750-02.jpeg

 

Der durchgeknallte Opa mit dem Menschenkind das gestern ihren 21.Geburtstag feierte .

Und das sagte Frau Simulantn dazu:


 

Ich sags Euch , denen ist NICHTS peinlich !

Bis bald

aus diesem Irrenhaus

Eure Donna