Auf der Zigarrenplantage -Ein Märchen für Bekloppte

Hallo 

Ich muss euch was erzählen.

Ich war letztens auf unserer Zigarrenplantage .

Da wachsen zwischen den Blümchen voll die fetten stinkigen Zigarren.

Der Herr Simulant baut die an .

Ich frag mich schon länger was er an den Dingern so gut findet .

Die stinken wie Sau !

Zum Glück raucht er nur draussen , aber selbst das ist die totale Umweltverpestung .

Naja , hier in direkter Nachbarschaft von ‚Bayer‘ fällt das gequalme ja nicht so auf .

Letztens , als ich mal alleine zu Hause war , hab ich mit dem doofem Kamincollie und dem versteinerten Löwen ne Party gemacht .

Wir haben uns alle drei ne Zigarre gepflückt und geraucht .

Die Zigarre schmeckte ekelhaft , aber wir rauchten bis zum bitteren Ende .

Mir wurde kotzübel ! 

Vielleicht lag es daran das ich noch nicht soviel gegessen hatte .

Also verspeiste ich ein ganzes Pferd.

Aber auch nach der Mahlzeit ging es mir nicht besser .

Ich dachte es wäre am besten etwas an die frische Luft zu gehen und ich machte mich auf die Socken.

Es war so Furchtbar ! Ich schwöre , ich klau nie wieder eine Zigarre ! 

Ich hatte Wahnvorstellungen! 

Ich sah überall , egal wo ich hinging , seltsame Dinge .

Zuerst sah ich in einem Garten versteinerte Blumen.

Dann kam dieser versteinerte Löwe auf mich zu und meinte : „Pass gut auf dich auf ! Du wirst verfolgt ! “

Plötzlich glaubte ich eine Prinzessin mit einem pinken Märchenschloss zu sein.

Das war ein schönes Gefühl ! 

Das Schloss hatte auch einen Schlossteich.

Dort setzte ich mich hin und genoss mein Prinzessinen Leben.

Es war alles zu schön um wahr zu sein, wenn da nicht plötzlich Conan der Barbar gekommen wäre .Er trug Schnewittchen auf der Schulter und wollte mein Schloss erobern .

Schneewittchen wurde verfolgt von den sieben Geisslein

 und diese wurden verfolgt von dem bösem Wolf 

Der Wolf wollte uns alle fressen ! 

Wir hatten alle panische Angst.

Als wir alle wie wild durch die Gegend rannten kam zu unserem grossem Glück mit lautem getröte Paradieso der Elefant und vertrieb alle !

Das getröte war so laut das er auch meine seltsamen Wahnvorstellungen vertrieb.

Ich ging dann noch was an den Rhein um wieder einen kühlen Kopf zu bekommen.

Die Wahnvorstellungen gingen schnell weg.

Das einzigste Problem was ich noch hatte war das ich irgendwie manche Farben nicht sehen konnte.

Aber ansonsten gehts mir wieder gut !

Bis bald

Eure Donna

P.s.Falls ihr es nicht schon selbst bemerkt habt .Alles an dieser Geschichte ist frei erfunden in meinem kleinem Colliehirn 

(Nachwort der Frau Simulantin:

Wer diese Geschichte schön oder lustig findet , muss ein bisschen BLUNA sein, wie die Autorin von diesem Unsinn ! )

Advertisements