Sachen gibts..

Bei uns im Bus gibts für die blinden sogar Liegeplätze .

Schaut hier : 

oder ist das eher die Rubrik “ Die Blindis sehen es eh nicht “ ? 😂

Ich bin ja sehr gerne unterwegs und liebe es Bus und Bahn zu fahren. Die Frau Simulantin ist immer voll happy wenn sie mit mir unterwegs ist …weil sie so happy ist…bin ich auch voll happy..ich mache gerne Menschen glücklich.

Heute war ich in Neuss und ich hab dort einen Blindgänger gesehen . Die ganze Wiese wurde wegen dem evakuiert .😂


Da ist es voll cool. Da trifft man ganz viel spielfreudige Hunde . Es war für mich wie Weihnachten.

Die Simulantin freute sich besonders über dieses Rotweindöggelchen

Ich fand den für seine 16 Monate ganz schön faltig!

Und der hat auch schon gesabbert , aber angeblich soll das bei Bordeauxdoggen so normal sein

Da gabs auch einen Yachthafen. 

Aber leider sind wir kein Böötchen gefahren. 

Dafür bin ich vor ein paar Tagen gleich zweimal Boot gefahren.

Ich hab ne Rheinkreuzfahrt gemacht . Hab mit einer Autofähre den Rhein überquert

und bin dann mit dem Piwipper Böötchen wieder zurück gefahren

Zwischendurch hab ich etwas modeln geübt .Ich hatte vor kurzem einen Lehrgang bei der Donna .




Und wenn ihr euch fragt wo die Donna denn ist…die Donna ist in der Behindertenbetreuung beim Menschenkind . 

Sie schafft es ja leider nicht mehr so weit zu laufen und sie hat sich jetzt bei Fleurop als Blumenmädchen beworben.




In Sachen modeln kann ich noch viel von der Donna lernen.

Aber, nobody is perfect , ich mach dafür meinen Job absolut perfekt. 


Aber einen Job machen wir perfekt gemeinsam 

Wir sind jetzt Fachkräfte für Babyschutz und Babysicherheit ! 


Bis bald 

Euer Thor 

Advertisements

Der Froschkönig 

Neulich,  als es so heiss war bin ich frühmorgens zum Wassertreten an meinen Strand gegangen

Während ich die Nase in den Wind hielt

und die frische Brise genoss , häkelte sie etwas für die kühleren Tage

Langsam ging der Morgen vorbei und uns wurde es zu heiss .

Als wir dann an der Bushaltestelle waren , begegnete er uns höchstpersönlich , 

der Froschkönig 

Ich rief ihm noch zu : 

„Bist du lebensmüde ? Der Bus kommt gleich und fährt dich platt ! Komm hier hoch auf den Gehweg ! “ 

Der arme …er war wahrscheinlich taubstumm .

So laut ich auch rief , er latschte einfach weiter mitten auf der Fahrbahn.

Frau Simulantin ging dann zu ihm hin und rettete ihn vor dem Bus , der zwei Minuten später genau an dieser Stelle eintraf.

Wenn er sich nicht vor den nächsten Bus geschmissen hat , dann hat er wohl auch noch diesen schönen Sonnenuntergang  am Abend gesehen.

Bis bald

Eure Donna 

Im Reich der wilden Tiere

Eine kleine Tier Reportage von Prof.Dr.Donna Grzimecollie 😂

Wenn sich an warmen Tagen gerade die Sonne auf der anderen Flussseite über den Rhein erhoben hat , viele Menschen mit ihrem Ar…noch im Bett liegen , hat man oft die Möglichkeit die seltensten wilden Tiere des Rheinlandes zu beobachten.

Manche machen sich darum schon in frühester Morgenstund auf den Weg

Im rheinischem tropischem Regenwald begegnet man mit etwas Glück dem Rheinischen Dschungelwolf . Kennzeichnend für dieses Tier ist seine spitze Schnauze mit der er seine Beute , bevorzugt Wildkatzen oder Säbelzahnigel erlegt.

ER selbst , weiss das er ein schön anzublickendes Tier ist und verhält sich häufig sehr eingebildet und schaut von oben herab

Am Teich , an dem man vor lauter Entengrütze kein Wasser mehr sieht , erscheint der kleine langhaarige Spitzmaulfrosch und hüpft laut quakend über die Steine

bevor er sich zur Morgenmeditation in den Steinkasten setzt und die Steine zählt

Das Highlight des Tages kann man aber an dem schönen Flussufer des wilden Amazonas ähhh Rheines erleben.

Dort versammeln sich die kleinen Schwarzbären und toben durch das Wasser und den schönen Sand während die Bäreneltern im Fluss stehen und nach Lachsen Ausschau halten.

Dieser kleine Bär war vor einigen Monaten dem Tode näher als dem Leben.

Umso mehr Freude macht es , diesem kleinem Bärenkind beim toben zuzuschauen. Es wurde von einer Killerzecke gebissen und hat seitdem immer wieder mit schweren Lahmheiten zu kämpfen. Momentan geht es ihm besser . Es kann nun wieder kleine Bärenwanderungen von 3 bis 4 Kilometer lahmfrei unternehmen und sich des Lebens erfreuen. ( Wir hoffen das bleibt so , oder wird noch besser)

 

Die Strände dieses schönen Flusses sind so beliebt , das sich mittlerweile auch schon Seelöwen eingefunden haben . Sie liegen faul und fett auf den Sandbänken und geniessen einfach diese schöne Zeit .

Zum guten Schluss , wir wollten gerade die Kamera einpacken… da entdecken wir noch ein ganz unerforschtes Tier .

Er kämpft sich durch den sandigen Boden an die Oberfläche des Strandes …

Der rheinische , mit amerikanisch/ berlinerischer Abstammung noch nie entdeckte äusserst scheue Flussmaulwurf.

Wir sind glücklich darüber dieses  scheue ,seltene Tier nun endlich mal vor die Kamera bekommen zu haben!

Bis bald

Prof. Dr, Donna Grzimecollie

 

 

 

Diagnose 

Meine Diagnose

Anaplasmose

jetzt bekomme ich wieder Tabletten

die werden mich wohl retten

Jeden Tag zwei Stück

plus eine andere, sonst spielt der Magen verrückt 

Meine Menschen können sich jetzt einige Symptome erklären

Wir hoffen das sie sich nicht auch noch vermehren

Auch chronisch kann ich auf alles verzichten

Ich hoffe das die Tabletten dies alles richten.

Die ‚alten‘ sind auch nicht besser als die ‚ jungen‘

Generation Smartphone – Generation Nachbar….ist doch alles der gleiche Scheiss .

Wir Hunde haben diese Probleme nicht , denn wir nutzen weder Smartphone , noch den Nachbarn.

Damit ihr versteht worum es geht …

Meine Simulanten sind ja schon ziemlich bescheuert …aber manchmal denken sie , das sie ein aussterbendes Model von ’normalen‘ Menschen sind . Sie sind nicht ganz alt , aber auch nicht ganz jung , irgendwo im oberen Mittelfeld . Smartphone oder Nachbar ? Sie können beides , tun es aber nicht!

Die Rede ist von WICHTIGEN Informationen!

Meine Simulanten finden es ziemlich sch…. wenn sie WICHTIGE Inormationen z.b. von einem  Simulantenkind als erstes über soziale Medien erfahren. Da könnten die aus der Haut fahren. Ja , die sind zwar eigentlich ziemlich offen und locker , aber in manchen Dingen halt auch ziemlich kleinkariert. SIE flippt dann fast aus. Macht Selbstgespräche wie : “ Kann man da nicht mal anrufen ? Oder zumindest eine persönlichere Nachricht schicken? “

Dann meint sie oft “ Eines Tages …..da werde ich das genauso machen…..! “

Natürlich wird sie das NICHT machen. Weil ihr das viel zu blöd ist!

Aber mal ehrlich …ich finde auch das ‚gehört ‚ sich nicht , aber auf meine Meinung pfeifen ja eh alle , ich bin ja nur ein gut erzogen adliger Collie .

Die Krönung ist aber jetzt mit der ‚älteren‘ Generation passiert , die auch gleich in der Nachbarschaft wohnt.

Da erfahren wir von der Nachbarin das eine Person nachts mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde . Der Witz ist das wir den Kankenwagen und die Notärzte im Haus gehört haben , aber da wir keine Gaffer sind , die immer direkt an der Tür stzehen und dachten es handelt sich um einen anderen Pflegebedürftigen Nachbarn der öfters abgeholt wird behielten wir die Ruhe und machten uns überhaupt keine Sorgen.

Wir genossen den darauffolgenden Tag …waren unterwegs …. (während ein Familienmitglied auf der Intensivstation liegt) und als wir wiederkamen erfahren wir von der Nachbarin das es sich um einen Angehörigen handelte !

Ich sagte es ja schon in der Überschrift , die alten sind auch nicht besser!


Ansonsten….mir gehts so lala . Das ist echt komisch . An mancehn Tagen gehts mir so gut das ich sogar ne kleine Feld Runde gemeinsam mit dem Herrn Pony gehe . Dann freu ich mich besonders .

An anderen Tagen ist es so , das ich zunächst gut laufe , dann aber immer steifer gehe , dann komm ich in den Wagen und wir gehen ‚ Kraft ‚ tanken.

I#m walking…. i’m walking…….. Ein Kanister Kraft btte!

Neuerdings muss ich was tun um etwas zu fressen zu bekommen:

Und morgen soll ich lernen wie man einen Tisch deckt! 🙂

So , jetzt warte ich mal weiter ab . ich warte auf meine Blutergebnisse . Vermutlich kann das noch ein bisschen dauern , denn meine Simulantin hat mit der Tierärztin besprochen mcih auf alles mögliche und auch auf ziemlich seltene Dinge testen zu lassen. Ich hoffe da kommt diesmal was bei raus und die hat mir nicht umsonst das ganze Blut geklaut , sonst sterbe ich noch an Blutarmut , so oft wie die jetzt schon Blut geklaut haben. Ich bin auch schon ganz blass ( an der Halskrause )  🙂

Bis bald

Eure Donna