Mein Weg-Dein Weg -UNSER Weg

Da reitet meine Frau Simulantin bei schönstem Frühlingswetter entspannt aus . Ich musste leider wegen Gehbehinderung zu Hause warten.

Zum Glück kennt das Pony den WEg , so wie alles zugewuchert ist, dabei noch diese Lichtspiele , von Sonne , Schatten und Blendung …da ist sie fast vollblind.

Es begegnen ihr die ein und die anderen Hundespaziergänger und Jogger .

Wie es sich für einen anständigen Reiter gehört , grüsst sie alles schön freundlich und geht im Schritt dran vorbei. Ja das macht man so , das wurde ihr schon von klein auf beigebracht . Denn es ist unmöglich unfreundlichen Reitern zu begegnen , die wohlmöglich noch vorbei traben oder gar galoppieren. Sowas gehört sich nicht!

Der überwiegende Teil grüsst auch nett und freundlich zurück .

Hin und wieder begegnet man aber auch mal seltsamen Menschen. Man grüsst sie freundlich , diese gucken total irritiert …und fangen gleich an einen nieder zu machen.

Passiert ist es genau auf diesem WEg:

Ein stimknormaler Feldweg . Rechts das Feld , links Bäume , Sträucher und ein Bach .

Frau Simulantin ging im Schritt diesen Weg mit dem Pony entlang.

Eine Frau mit einem Cocker Spaniel begegnete ihr.

“  Guten Tag “ sagte Frau Simulantin als sie gerade an der Dame die ihren aufgeregten Cocker an die Leine nahm vorbei ging

Ein total entsetzter Blick, kurzes Schweigen, dann gings los !

“ Sie dürfen hier nicht entlang reiten! „

“ Ja sicher darf ich das!“

„Nein! Das ist kein Reitweg!“

“ Da gebe ich ihnen REcht, es ist kein angelegter Reitweg, es ist ein Feldweg und den darf man auch mit Pferden benutzen!“

Nein das dürfen sie nicht! Hier ist es viel zu eng! „

“ Hier ist doch Platz für uns alle! “

Nein, stellen sie sich vor ich hätte noch ein paar Kinder dabei . Dann kommt man hier doch gar nicht aneinander vorbei ! ! 

“ Je nachdem wieviele Kinder , dann wäre es nebeneinander schwierig , aber trotzdem sehe ich darin kein Problem!“

Jetzt hören sie doch auf , sie dürfen hier nicht entlang und basta. Ich werde mich informieren ! Und wieso haben sie keine Nummer am Pferd? „

Frau Simulantin lachend ; “ Weil ich immer verbotene Sachen mache . Ich wünsche ihnen noch einen entspannten Tag . Bis zum nächsten mal !

Laut brabbelnd ging die Dame mit ihrem Cocker der genauso drauf war wie sie weiter.

 

Ist das nicht traurig ? Noch nichtmal Feldwege möchten sich manche Menschen teilen. Mein …Dein….alles unnötig , diese Welt gehört uns allen. Kann man nicht einfach etwas freundlicher und friedlicher sein, wie der überwiegende Teil der Menschheit auch?

Frau Simulantin ritt gut gelaunt weiter ihres Weges , an einem Shetlandpony mit Fohlen vorbei

Kurze Zeit später , mitten auf einem ‚RICHTIGEM‘ angelegtem Reitweg , begegnet sie einer Spaziergängerin mit HUnd . Da muss sie an ein Erlebnis zurück denken .

Sie hat sich mal im Wald verlaufen und ist auf einem Reitweg gelandet und ging den mit uns Hunden entlang . Dann kam ein Reiter ….der machte sie genauso an wie diese Dame heute …nur umgekehrt:

Das ist ein Reitweg! Hier haben sie als Fussgänger mit ihren Hunden nichts verloren! „

Ich find das alles ziemlich kleinkariert!

Ich lass mich mit meinem Cabrio fahren , auf allen Wegen , nur nicht auf der Autobahn

Ich gehe zum Foto Shooting ins Schnittlauch

Und auf andere Blumenwiesen , die alle nicht mir gehören

und erfreu mich an der Schönheit der Natur!

 

Bis bald

Eure Donna

P.S. Ich bin nicht Lassie , ich bin der Werwolf

Dieses Ding hat sie mir gekauft , wenn wir mit der Buslinie fahren in der öfters komische Menschen drin sind , die mich ärgern oder anfassen wollen…damit ich mich nicht wehren kann. Ich finds voll gemein. Das Ding lässt sich aber angenehm tragen , ist ganz leicht und ich kann atmen, hecheln und bellen! Eine Massanfertigung für mein kleines Spitzmaul!

 

 

Der schlaue Bordercollie

Heute mal wieder in den grellen Farben schwarz/weiss ( Ronny & Bella ) und ohne Kringel ( Clara)

Ein Farmer wollte wissen wieviele Schafe er auf der Wiee hat und schickte seinen Border Collie um sie zu zählen.

Der Hund rannte auf die Weide , zählte sie und rannte zurück zum Farmer.

“ Na , wieviel Schafe sind es? “ fragte der Farmer

Der Hund sagte : “ 40 !“

“ Wie kann das sein ? Ich kaufte doch nur 38 ?“ meinte der Farmer

Der Hund sagte :

“ Ich rundete sie auf ! “  🙂

Wer hätte das gewusst ? 

Wir nicht ! 

Aber meine Simulantin ist froh das sie es zufällig gelesen hat .

Wer lesen kann ist klar im Vorteil ! 

Es geht um Grünlippmuschelmehl, ein Futterzusatz den viele Menschen ihren Hunden geben , im glauben etwas gutes zur Unterstützung kranker Gelenke zu tun.

Ich bekam auch lange Grünlippmuschelmehl über mein Futter gestreut . Es duftet etwas fischig , das finde ich gut .

Aber ..mit der grünen Lipp ..ist es nun vorbei , erst einmal , denn meine Frau Simulantin hat gelesen das Grünlippmuschelmehl die Wirkung von Antibiotika schwächen kann.

Sie wunderte sich schon , das nach 10 Tagen Antibiotika keine wesentliche Verbesserung bei mir auftrat , als sie gelesen hatte das das Grünlippmuschelmehl die Wirkung von Antibiotika schwächen kann , setzte sie es sofort mit einem ziemlich schlechtem Gewissen ab …und siehe da ….mir gehts zusehends besser.

Das muss man erstmal wissen ! 

Nicht immer ist es gut irgendwelche Zusätze zu füttern! 

Liebe Grüsse 

Eure Donna 

Diagnose 

Meine Diagnose

Anaplasmose

jetzt bekomme ich wieder Tabletten

die werden mich wohl retten

Jeden Tag zwei Stück

plus eine andere, sonst spielt der Magen verrückt 

Meine Menschen können sich jetzt einige Symptome erklären

Wir hoffen das sie sich nicht auch noch vermehren

Auch chronisch kann ich auf alles verzichten

Ich hoffe das die Tabletten dies alles richten.

Die ‚alten‘ sind auch nicht besser als die ‚ jungen‘

Generation Smartphone – Generation Nachbar….ist doch alles der gleiche Scheiss .

Wir Hunde haben diese Probleme nicht , denn wir nutzen weder Smartphone , noch den Nachbarn.

Damit ihr versteht worum es geht …

Meine Simulanten sind ja schon ziemlich bescheuert …aber manchmal denken sie , das sie ein aussterbendes Model von ’normalen‘ Menschen sind . Sie sind nicht ganz alt , aber auch nicht ganz jung , irgendwo im oberen Mittelfeld . Smartphone oder Nachbar ? Sie können beides , tun es aber nicht!

Die Rede ist von WICHTIGEN Informationen!

Meine Simulanten finden es ziemlich sch…. wenn sie WICHTIGE Inormationen z.b. von einem  Simulantenkind als erstes über soziale Medien erfahren. Da könnten die aus der Haut fahren. Ja , die sind zwar eigentlich ziemlich offen und locker , aber in manchen Dingen halt auch ziemlich kleinkariert. SIE flippt dann fast aus. Macht Selbstgespräche wie : “ Kann man da nicht mal anrufen ? Oder zumindest eine persönlichere Nachricht schicken? “

Dann meint sie oft “ Eines Tages …..da werde ich das genauso machen…..! “

Natürlich wird sie das NICHT machen. Weil ihr das viel zu blöd ist!

Aber mal ehrlich …ich finde auch das ‚gehört ‚ sich nicht , aber auf meine Meinung pfeifen ja eh alle , ich bin ja nur ein gut erzogen adliger Collie .

Die Krönung ist aber jetzt mit der ‚älteren‘ Generation passiert , die auch gleich in der Nachbarschaft wohnt.

Da erfahren wir von der Nachbarin das eine Person nachts mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde . Der Witz ist das wir den Kankenwagen und die Notärzte im Haus gehört haben , aber da wir keine Gaffer sind , die immer direkt an der Tür stzehen und dachten es handelt sich um einen anderen Pflegebedürftigen Nachbarn der öfters abgeholt wird behielten wir die Ruhe und machten uns überhaupt keine Sorgen.

Wir genossen den darauffolgenden Tag …waren unterwegs …. (während ein Familienmitglied auf der Intensivstation liegt) und als wir wiederkamen erfahren wir von der Nachbarin das es sich um einen Angehörigen handelte !

Ich sagte es ja schon in der Überschrift , die alten sind auch nicht besser!


Ansonsten….mir gehts so lala . Das ist echt komisch . An mancehn Tagen gehts mir so gut das ich sogar ne kleine Feld Runde gemeinsam mit dem Herrn Pony gehe . Dann freu ich mich besonders .

An anderen Tagen ist es so , das ich zunächst gut laufe , dann aber immer steifer gehe , dann komm ich in den Wagen und wir gehen ‚ Kraft ‚ tanken.

I#m walking…. i’m walking…….. Ein Kanister Kraft btte!

Neuerdings muss ich was tun um etwas zu fressen zu bekommen:

Und morgen soll ich lernen wie man einen Tisch deckt! 🙂

So , jetzt warte ich mal weiter ab . ich warte auf meine Blutergebnisse . Vermutlich kann das noch ein bisschen dauern , denn meine Simulantin hat mit der Tierärztin besprochen mcih auf alles mögliche und auch auf ziemlich seltene Dinge testen zu lassen. Ich hoffe da kommt diesmal was bei raus und die hat mir nicht umsonst das ganze Blut geklaut , sonst sterbe ich noch an Blutarmut , so oft wie die jetzt schon Blut geklaut haben. Ich bin auch schon ganz blass ( an der Halskrause )  🙂

Bis bald

Eure Donna