Wers glaubt…ist selber schuld !

Heute nochmal eine Kurzgeschichte aus dem Hause der Gebrüder Collie 🙂 

Der Frühling lockt mit seinen milden Temperaturen viele Menschen aus dem Haus in die schöne Natur .

Sie verlassen ihr geliebtes Sofa , und schwingen sich aufs Rad oder gehen sogar zu Fuss . 

Bei manchen ist es schon am Gang zu erkennen das sie sich nicht oft zu Fuss in der freien Natur bewegen .

Da begegnet uns z.b. an diesem wunderschönen Wochenende eine Familie . Vater Mutter und zwei Jugendliche Kinder .

Sie balancieren über das steinige Rheinufer als wenn dies ein Hochseil wäre .

Für Füsse die sonst nur den glatten Boden des Hauses oder allenfalls betonierte Wege gewohnt sind ist das schon eine sportliche Höchstleistung .

Selbst meinen blinden Simulanten fällt dieser unsichere Gang der ganzen Familie sofort auf und sie erkennen sie zunächst als eine Familie von Königspinguinen die sich an den Rhein verirrt hat .

Ganz traurig ist es , das die beiden Jugendlichen von der mittlerweile vermehrt vorkommenden Gamer und Handy Krankheit befallen sind . Ihr Blick ist fast die ganze Zeit auf einen Glasbaustein in ihrer Hand gerichtet , den sie die ganze Zeit mit den beiden Daumen liebevoll streicheln.

Den beiden gehts so wie vielen . Sie haben ihre Liebe zu Glasbausteinen entdeckt , die sie ihre ganze Umwelt vergessen lässt.

Keine Frage , diese Glasbausteine sind schon eine tolle Sache und sie können auch viel mehr als die meisten Hirne von euch Zweibeiner , aber es gibt Momente , da sollte man auch diesen armen Glasbausteinen mal etwas Ruhe gönnen und sie vielleicht einfach mal in der Tasche schlafen lassen! 

Mein Simulant hat mit diesem Glasbaustein nicht soviel am Hut und lässt sich die Sonne auf sein kahles blasses Haupt brennen .

Ich liege hinter ihm und bewache den Strandabschnitt .

„Aaaah ! Ohhh ! “ stöhnt er plötzlich 

Er verspürt ein ziehen im unterem Rückenbereich .

„Ist es wieder soweit ? “ fragt frech Frau Simulantin 

“ Langsam bist du wohl in einem Alter wo du nicht mehr einfach so auf dem Boden rumliegen und sitzen kannst .Du musst dir wohl einen Klappstuhl mitnehmIen .“ macht sie sich lustig .

„Mach doch einfach mal was Rückengymnastik !“

Was dann geschieht …ihr glaubt es nicht …

Herr Simulant hebt sein Bein …

Er schreit noch „Es kooooommt …!“

Und dann ist es auch schon geschehen .

Es ist da ! Das erste von einem Opa ausgetragene  und geborene Menschenwesen ! 

Naja ..es ist nicht wirklich bildhübsch…aber welches Neugeborene sieht schon hübsch aus .

Die Hebamme nach der ich sofort telefoniere komnt schnell mit ihrem Krankenwagen angerannt …

nabelt das Kind ab und nimmt es mit .

Sie meint das müsste zur Adoption freigegeben werden und überreichte es an eine junge werdende Mutter die bald in den Black Forest auswandert . 

Im Black Forest kann nun dieses einzigartige Wesen in Ruhe aufwachsen ohne ständig von Paparazzis umgeben zu sein , denn dort sagen sich noch die Füchse mit den Hasen persönlich Gute Nacht .

( Family Fox from Black Forest )
Bis bald

Eure Donna 

Gruss aus dem Behindertenheim

Gestern musste ich mit dem Herrn Simulant zur Arbeit gehen , ins Büro . Ich find das voll doof . Erstens geh ich nicht gern mit ihm alleine , ohne die Frau, zweitens find ich es im Büro doof, weil da noch ein anderer Bürohund ist , der Jack.

Jack ist ein Mix aus Rhodesien Ridgeback und Staffordshire und evtl noch Labrador . Jack und ich , wi rkönnen uns nicht ausstehen.

Als ich ihn das allererste mal gesehen habe , da hat er mich richtig doof von der Seite angemacht , ich hab dann natürlich richtig doof mitgemacht , seitdem ist es aus zwischen mir und Jack . Wir hassen uns! Darum musste der Herr Simulant schön darauf achten das immer die Bürotür verschlossen war.

So sieht der Jack aus:

wp-image-1617364332jpg.jpg

Die FRau Simulantin hat den letztes gekritzelt . Ich finde ja das das die absolute Zeitverschwendung war diesen Typen zu kritzeln.

wp-image-557255462jpg.jpg

Da war das damals mit dem Fuchs den sie in Handaufzucht hatte schon sinnvollere Zeit.

wp-image-1036784526jpg.jpg

( Die Fotovorlage hat sie hier (klick) gestohlen

wp-image-164783713jpg.jpg

Ach ich schweife ab. Warum ich mit ins Büro musste ? SIE musste schon wieder in die Augenklinik , weil die Krankenkasse (wegen der Beantragung des Blindenführhundes ) darauf bestand das bei ihr das aktuelle Gesichtsfeld nochmal gemessen wird .

Die Frau Augenärztin hat sich schon tierisch aufgeregt . Sie hatte mit der Krankenkasse telefoniert und versucht zu erklären , das das Gesichtsfeld bei dieser Erkrankung nicht besser wird und das das letzte Gesichtsfeld schon so klein war , das es kaum richtig messbar war .

Die Krankenkasse meinte aber , das ja evtl. eine Wunderheilung geschehen wäre und bestand darauf , also musste Frau Simulantin mal wieder in dieses verhasste Gerät.

Kennt ihr das ? Es ist eine Kugel in deren Mitte sich ein Punkt befindet , den muss man fixieren und dann kommen von der Seite , von oben und von unten Punkte und man muss auf einem Drücker drücken sobald man die sieht .

Bei den Simulanten dauert das immer extrem lange bis die diesen Punkt sehen und jedesmal wundern sich die Arzthelferinnn und die versuchen dann das Spiel zu erklären , obwohl man das schon tausendmal gemacht hat.

Als diese Untersuchung zu Ende war , wollte die Simulantin  eigentlich direkt nach Hause , bzw. zum Büro um mich abzuholen .

Da hat sie aber falsch gedacht . Die Frau DR, wollte nochmal gucken was dieser Faden von der losen Linse macht der schon seit geraumer Zeit löst und sich durch die Hornhaut ? oder irgendwo durchspiesst macht .

Zuerst wurde aber der Augendruck gemessen. Mist…viel zu hoch . Das ist nicht gut . Da müssen Tropfen her um den zu senken , denn sonst bekommt sie noch den grünen Vogel Star. Braucht sie nicht , sie hat ja schon genug!

Dann leuchtet die Frau Dr. ins Auge um den Fadenspiess zu sehen und meinte . „Einen Moment , ich ruf mal gerade an , ob der Herr Dr. XXX noch im Hause ist , der soll sich das mal ansehen.“

Der Herr Dr. XXX war noch da und wir sollten zwei Etagen höher kommen.

Das war irgendwie zuerst lustig.

Frau Dr : “ Das ist Frau XX , wie man erkennen kann hat sie Retinopathia Pigmentosa “

Herr Dr:“ Woran soll ich das denn erkennen ? Beim reinkommen?“

Frau Dr :“ Wegen der Kantenfiltergläser und dem Blindenstock .“

Herr Dr:“ Naja , das kann vieles sein.“

Frau Simulantin zum Herrn Dr: Sehen sie das denn nicht? Mir steht RP ( das ist die Abkürzung für diese Erkrankung ) auf der Stirn geschrieben???

Alle mussten lachen.

Herr Dr : “ Leute mit RP sind immer die , die sich draussen mit Blindenlangstock bewegen und dann auf der Parkbank sitzen und Zeitung lesen ! “

Frau Simulantin : “ Genau! Ja und ich binb auch eine von denen, die von aussenstehenden immer für Simulanten gehalten werden! “

Als die Frau Simulantin auf dem Stuhl sass und der Dr . sich das Schrottauge ansah war es eigentlich nicht mehr zum lachen.

Herr Dr: Ach du Schande ? Was ist das denn ? Das kann man auf keinen Fall so lassen!

Der Frau Simulantin ging der Arsch auf Grundeis

“ Eigentlich müsste ich den Faden ziehen , aber das ist in ihrem Fall zu gefährlich , weil die komplette Linse abrutschen könnte . “

Er überlegte kurz…

“ Ich werde den Faden so kurz wie es möglich ist abschneiden, aber drin lassen .“

Er drehte sich zur Frau Dr. um .

“ Geben sie mir bitte mal  bduebbfhtzsfwh , ich betäube das Auge jetzt “

Frau Simulantin : “ Was ? Jetzt? Hier? “ , sie klammerte sich an den Stuhl fest .

Herr Dr:“ Ja , das geht schnell , das tut nicht weh! “

Auge auf ….mit irgendwas ins Auge rein…ein Pieks , ein Geräusch…

Herr Dr:“ Oh , jetzt hab ich den Faden doch komplett raus . Der hat nichts mehr gehalten, als ich ihn abschneiden wollte hatte ich ihn schon in der Hand.“

Jetzt ist er weg , der Störenfried und die Linsen schwabbeln ohne Fäden rum .

Auf das sie noch lange rumschwabbeln .

Aber … kein Mitleid …alles ist gut . Habt lieber Mitleid mit mir .

Ich durfte vorgestern meine Simulanten auf einem Ausritt begleiten . Ich ab mich extremst gefreut und tobte ein bisschen wilder über die Felder . Ich wollte denen damit eigentlich nur sagen , das sie mal was schneller reiten sollen . Die gingen nämlich wegen mir nur Schritt . Ich hab mich doch sooooo gefreut , aber die sind weiter nur langsam geritten , also tobte ich weiter mit mir alleine .

Das war wohl nicht so gut .

Gestern lahmte ich wieder etwas , deswegen war der Schontag im Büro eigentlich gut für mich.  Mensch , ich glaub ich bin auch behindert !

Viele Grüsse aus unserem Behindertenheim

sendet Euch  Donna

P.S. Was die Frau Simulantin noch sagen wollte . Sie ist ja Kölnerin und als Kölner darf man eigentlich nichts gutes über Düsseldorf sagen 🙂  ….aber ….es ist nicht das erste mal ….es ist kein Zufall…. in Düsseldorf ( Stadtmitte) ist es viel schöner unterwegs zu sein als in Köln (Stadtmitte ) . Der Bahnhof ist viel schöner und da läuft auch viel netteres und aufmerksameres  Bahnhofs Service Personal rum. Also Kölner , da könnt ihr euch von den Düsseldorfern wirklich eine Scheibe abschneiden !

Aber Helau kommt uns trotzdem nicht über die Lippen!

Alaaf Düsseldorf 🙂

 

 

 

 

Fuchs und Rabe

image

So ist das Leben…

Ein Rabe sitzt ganz oben auf dem Ast eines Baumes.
Ein zweiter Rabe kommt geflogen und fragt den ersten: „Hey Rabe, was machst Du da?“
Rabe 1 antwortet: „Nix besonderes. Ich sitze hier rum und schaue blöd durch die Gegend.“
Rabe 2 meint: „Super, das finde ich toll. Da mache ich mit.“ Und setzt sich neben den ersten Raben.

Kurze Zeit später kommt ein Hase angehoppelt, sieht die beiden Raben und fragt: „Hallo Ihr zwei Raben, was macht Ihr denn da oben auf dem Baum?“
Die Raben antworten krächzend: „Nix besonderes. Wir sitzen hier rum und schauen blöd durch die Gegend.“
Der Hase sagt: „Das hört sich klasse an, da mache ich auch mit.“
Gesagt, getan, der Hase setzt sich gemütlich unter den Baum.

Kurze Zeit später kommt ein Fuchs angeschlichen, sieht die drei und fragt: „Hallo Hase, hallo Raben, was macht ihr denn hier?“
Der Hase erklärt: „Nix besonderes. Wir sitzen hier rum und schauen blöd durch die Gegend.“
Der Fuchs meint: „Da mache ich auch mit, das passt mir gerade“ und setzt sich zu dem Hasen unter den Baum.

Wenig später kommt ein Jäger, sieht den Hasen und den Fuchs und erschießt beide.
Rabe 1 zu Rabe 2: „Siehst Du, ich habe es Dir ja schon immer gesagt, nix tun, nur rumsitzen und blöd schauen kann man sich nur in einer höheren Position erlauben.
😂