Wir sind ein Gespann

Am Samstag kam der Gespannprüfer und hat uns geprüft !

Wir haben die Gespannprüfung gut bestanden.

🐾🐕🐾🐕

Seitdem ich nun hier in dieser Simulantenfamily bin wurde ich gemeinsam mit der Frau eingearbeitet .

Meine Trainerin , die Juliana kam immer und erklärte der Frau Simulantin meine Bedienungsanleitung .

Wir trainierten gemeinsam an vielen verschiedenen Orten und ich machte die Frau Simulantin sehr glücklich wenn ich sie durch Menschenmengen und um Hindernisse herum führte .

Es gab Situationen wo sie sogar vor Freude geheult hat , weil es mit mir so viel einfacher für sie ist als alleine .

Sie kann sich auf mich verlasssen, wenn ich im Führgeschirr bin und sie führe , rempelt sie nichts an.

Mir macht das immer Spass wenn die Frau sich so freut und mich lobt , dann führe ich immer euphorischer und leg noch nen Gang zu .

Am Samstag sollte ich sie auch führen .

Wir gingen aus der Haustüre raus , ich war an der Leine und durfte ersteinmal noch den ein oder anderen Baum markieren, dann zog sie mir das Geschirr an und es ging los .

Ersteinmal liefen wir die Strasse runter bis zum Fitness Center , dort führte ich sie quer über einen Parkplatz , zwischen Fahrräder und Autos hindurch bis zur Ampel .

Sie sagte : “ Such Ampel “

Das lass ich mir nicht zweimal sagen. Nahziele suchen macht mir besonders Spass .

Geschwind zog ich sie zur Ampel.

Ich zeigte ihr die Bordsteinkante an , un dem ich an den Kanten stehen bleibe und als es grün wurde überquerten wir die Strasse .

Also , eins möchte ich mal klar stellen , wann das Gespann die Strasse überquert , entscheidet der Blinde . Wir Führhunde lesen keine Ampel .

Bei dieser Strassenüberquerung gibt es in der Mitte der Strasse eine Insel , auch hier zeigte ich die Bordsteinkante perfekt an , wie auch die letzte Kante bei der Überquerung .

Dann sagte sie “ Such Weg rechts “ und ich schlug nach rechts in die Strasse hinein und wir gingen vorbei an Fahrrädern die im Weg standen und an Treppeneingängen wo man drüber stolpern kann. Ich passte gut auf .

Aber was war da die ganze Zeit hinter uns ?

Ich bin doch nicht blöd ! Uns verfolgte jemand ! Er war die ganze Zeit schon seitdem wir draussen waren hinter uns .

Ich habs sofort bemerkt , hab mir aber erst nichts dabei gedacht , aber langsam kam mir das komisch vor .

Ich schaute ein paar mal nach hinten, machte meine Arbeit aber dabei gut weiter .

Ich wollte die Frau nur darauf aufmerksam machen das das wir verfolgt werden.

Was will der Typ von uns ?

Egal, die nächste Strassenüberquerung stand an und ich muss mich auf den Weg konzentrieren.

An dieser Strasse gab es keine Ampel , wir überquerten diese auch perfekt und wieder zeigte ich die Bordsteinkanten an , obwohl sie ganz flach waren.

Dann ging es über eine Brücke die keinen Fussweg hat .

“ Links Rand “ hiess men Kommando und ich führte sie links am Rand des Weges entlang .

Hinter der Brücke befindet sich ein asphaltierter Feldweg .Dort wurde ich ausgiebig gelobt und dann wurde mir das Geschirr ausgezogen und ich durfte an der Leine den Mais markieren , dann gings weiter mit twas Gehorsamstraining .

Der Typ war immer noch hinter uns und beobachtete uns die ganze Zeit .

Soll er gucken , dachte ich mir .Bestimmt ist er nur neidisch und möchte auch so einen tollen Hund wie mich .

Ich machte das Gehorsamstraining perfekt mit .“Hier “ dabei muss ich mich an ihr linkes Bein schmeissen , “ Fuß“ dabei muss ich links ganz anständig neben ihr gehen “ Platz “ dabei muss ich platzen ..ähh sorry , ich muss mich hinlegen und auch liegenbleiben , dann wieder “ Hier , Fuss , Steh , Fuss usw…wie im Kasernenhof und mit “ Lauf “ wird das alles aufgelöst .

Dann wurde endlich auch die Leine abgemacht und ich durfte frei laufen .

Im Freilauf rief sie noch einige male „Hier “ und ich kam sofort zu ihr gerannt und schmuss mich an ihr linkes Bein.

Dann durfte ich noch etwas Hundezeitung lesen und bald gings dann auch im Geschirr weiter.

Ich führte sie über den grossen Parkplatz des Schützenplatzes zur nächsten Ampel die ich auch brav anzeigte . Es folgten mehrere Strassenüberquerungen und es ging mitten in unser Städtchen durch die Fussgängerzone .

Dort waren viele Hindernisse denen ich ausweichen musste wie z.b. Schilder , Fahrrädee , Menschen , der ein oder andere Hund kam uns entgegen , von denen ich mich nicht ablenken lassen durfte .

An der Rathhausgalerie sagte sie“ Eingang Rechts “ und rasant lenkte ich nach Rechts in den Eingang der Galerie.

Dort führte ich sie sicher hindurch bis zur Drelhtür am Ausgang wo wir die Galerie wieder verliessen.

Nun gings zur Bushaltestelle “ Such Bus “ war das Kommando dem ich auch zügig folgte . Ich liebe Bus fahren . Ratz Fatz waren wir an der Bushaltestelle und ich zeigte ihr einen freien Sitz an . Die Frau setzte sich …und komischerweise war da auch der Mann der uns die ganze Zeit verfolgte und er fing mit ihr an zu quatschen.

Kannten die sich etwa ? Ich hatte den noch nie zuvor gesehen.

Er meinte : „Sie haben aber ein Tempo drauf ! Ich bin ja schon nass geschwitzt und hab kein T Shirt zum wechseln mit .“

Die Frau meinte , das sie sehr froh darüber sei das ich so schnell bin , weil das ihr angenehmstes Reisetempo wäre .

Dann kam auch schon der Bus Den Buseingang zeige ich an , indem ich mich mit den Vorderfüssen auf die Eingangsstufe stelle und auf das Kommando zum einsteigen warte . Sobald das gegeben wird , steige ich ein und falte mich direkt am Sitz zusammen und geniesse die Fahrt .

Am Bahnhof stiegen wir aus !

Cool , dachte ich . Ich liebe den Bahnhof , ich liebe Zug fahren . Ich war schon gespannt wo es hingeht.

Vom Bus zum Bahnhofsgebäude ging ich den sichersten Weg , dort gings dann die Treppen runter durch einen Tunnel und auch Treppen wieder hoch zum Bahngleis .

Ich glaub ich brauch nicht mehr zu erwähnen das ich ihr die Treppen und jeden Treppenabsatz schön angezeigt habe indem ich immer vor der ersten Stufe stehen blieb.

Am Gleis führte ich natürlich auch so wie es sein sollte entlang .

Dort musste ich dann auch den intellegenten Ungehorsam zeigen . Ja , es gibt Situationen da muss ein Führhund Ungehorsam sein. Nämlich dann , wenn der Blinde / Sehbehinderte ein Kommando gibt , das ihn in Gefahr bringen könnte , wie z.b. ein Abgrund am Bahngleis oder an einer Baustelle .

Dann muss der Hund obwohl er das Kommando “ voran “ bekommen hat denWeg zum Abgrund versperren und sicher daran vorbei führen .

Das ich das auch mache , zeigte ich als die Frau vor dem Abgrund steht und „voran “ sagt .

Ich vergass ganz zu erwähnen das ich auch immer ganz doll gelobt werde wenn ich die Aufgaben so toll mache , aber das ist ja selbstverständlich . Lob ist meine Bezahlung , wie für euch Menschen euer Gehalt eure Bezahlung ist .

Nur mit dem Unterschied das ich viel häufiger als ihr Menschen bezahlt werde , nämlich nicht nur einmal im Monat .😂 Sondern nach jeder gut gemachten Aufgabe . Das Lob kann stimmlich sein , ein “ Fein “ darüber freu ich mich sehr , es kann auch in Form von Zuwendung wie “ kurze Streicheleinheit sein und es kann auch in Form von Wurst , Käse oder anderer Leckerlie sein , das ist jedes mal eine Überraschung . Aber egal welchesLob ich bekomme ,ich freu mich sehr drüber , denn ich möchte der Frau gefallen .

So..ich schweifte ab…wir waren noch am Bahnhof . Nach der Abgrundverweigerung suchte ich den Lift und wir fuhren wieder hinunter um am Hinterausgang des Bahnhofes um den Bahnhof herum wieder zur Bushaltestelke zu gehen.

Unser Verfolger war uns immer noch auf den Fersen !

Komisch ..hatte der Langeweile ? dachte ich

Der Bus kam , wir stiegen ein wie es sich gehört und nach einigen Stationen wieder aus .

Die Strasse entlang ..ich bekam das Kommando “ nach Hause “ und wir flogen im Speed Tempo zur Haustür .

Ich bekam mein Geschirr ausgezogen , wurde gelobt wie verrückt und wir gingen in die Wohnung.

Ein paar Minuten später , erschien auch unser Verfolger und ich erfuhr das dieser Mann der “ Gespannprüfer “ war .

Wir besprachen den ganzen Weg , er beurteilte wie wir die einzelnen Aufgaben ausgeführt haben…alles war “ Gut “ ( es gibt auch befriedigend oder mangelhaft )

Wir haben bestanden !

Wir sind nun ein geprüftes Gespann , wir sind ein Team und ich freue mich auf die vielen Wege die mir hier noch bevorstehen !

Den Rest vom Tag hatte ich Freizeit und durfte mich mit Donna vergnügen

Bis bald

Euer Thor und viele Grüsse auch von meiner Frau Donna

Advertisements