Männerfreundschaften

Bei aller Arbeit und Anstrengung die ich hier habe . Es muss auch noch Zeit für Männerfreundschaften bleiben. Auch wenn ich nur noch ein halber Mann bin , mein Kumpel Sam weiss das nicht . Bitte nicht verraten!

Sam wohnt direkt am Pferdestall , den treff ich öfters.

Sam und ich ….wir können echt gut miteinander spielen wenn Sam der olle Balljunkie nicht gerade einen Ball in der Schnauze hat , dann ist der Ball nämlich wichtiger als alles andere 

Irgendwie sind wir sehr ähnlich hyperaktiv !

 

Wir Schäferhunde spielen schonmal etwas wilder miteinander . Den Ton hab ich weggemacht und das Video mit Musik unterlegt , sonst würdet ihr wohl möglich noch Angst bekommen! 🙂

Alles nur Show!

Die andere Männerfreundschaft ist leider etwas einseitig .

Der Ponymann findet mich nicht wirklich nett . Dabei bin ich voll lieb zu ihm. Ich leck ihm seine Nüstern ab , das gefällt ihm aber nicht , ich schnupper an seinem Popo, das gefällt ihm nicht , ja und an seinem Dödel mag er auch nicht beschnuppert werden. Dabei riecht der überall so gut! Er meint ich wäre respektlos und das könne ich bei ihm wohl machen ohne das mir was passieren würde , aber bei anderen Stallkollegen , wäre das eine gefährliche Sache . Der Ponymann liebt die Donna …….weil die ein Mädchen ist ….und weil die nicht so aufdringlich ist wie ich .

Gemeinsam spazieren gehen , finde ich toll

Heute musste ich auf dem Reitplatz blöd rumliegen und zu sehen wie die Frau Simulantin auf dem Pony sinnlos auf dem Platz herumreitet . Ich fand das voll doof . Der Herr Simulant sollte bei mir bleiben und mich loben wenn ich leise bin. Ja ich Weichei…ich hab voll rumgejammert .

Irgendwie dachte die Frau dann , der Mann macht den Hund nur noch jecker ….der muss weg!

Dann ist der Mann zu den anderen Pferden im Paddock gegangen, hat mich mutterseelenallein auf dem Platz zusehen lassen wie die Frau da blöd rumreitet .

Ich war voll eifersüchtig auf das Pony , ich wollte mitrennen , aber nix durfte ich …dann hab ich halt was rumgejammert wie ein gequälter Hund . Ich dachte mir , wenn ich nur laut genug jammer , dann steigt sie gleich ab und kommt wieder zu mir .

Falsch gedacht!

Als die mitbekommen hat das ich gar nicht mehr liege , war die sehr energisch und streng zu mir …..ey….die ist wirklich ne Simulantin….wieso hat die das gemerkt????

Auf jeden Fall hab ich bemerkt das das jammern nix bringt und bin einfach ganz brav liegen geblieben und hab zugesehen. Dann hat sie mich im vorbeireiten immer ganz doll gelobt . Da steh ich drauf . Ich will doch immer alles richtig machen!

Ratz Fatz war es auch schon vorbei…sie kam zu mir …lobte mich und ich durfte wieder flitzen! Dann hat sie sich danach ne ganze Weile nur mit mir auf dem REitplatz beschäftigt . Ich liebe diesen schönen weichen Sand dort ….aber buddeln darf man da auch nicht! Nix darf man!

Die Moral von der Geschicht

Jammernde Hunden hilft die Simulantin nicht !

Bis bald

Thor

 

Advertisements

Was Hund nicht braucht

Aus der Serie “ was Hund nicht braucht “ 




Also wirklich …hier muss ich was mitmachen ! 

Jetzt muss ich neben meinem Hauptjob als Blindenführhund auch noch modeln. Hab vor kurzem bei Donna eine Fortbildung in Sachen modeln gemacht . 

Die ersten Shooting sind schon gelaufen . 

Weitere Fotos folgen bald 

Bis bald

Germanys next Dogmodel

Thor 

Er gehört zu mir

Er gehört zu mir , wie mein Name an der Tür und ich weiss er bleibt hier .

 Nie vergess ich unseren ersten Tag ..nananananana.. denn ich fühlte gleich das er mich mag nananananana..

.Ist es wahre Liebe uhuhuuuu

 Er gehört zu mir , wie mein Name an der Tür und ich weiss er bleibt hier.

Alles fangen wir gemeinsam an ..nananananana..und ich vergesse ganz wie man allein gehen kann nananananana 

steht es in den Sternen uhuhuuu was die Zukunft bringt…oder wird die Kasse lernen  , was ein Führhund einem Menschen bringt ?????????
Er gehört zu miiiiiiiir ! 

Die Schwarzwald Mädels sind da 

Familie ist da wo das LEBEN  beginnt und die LIEBE niemals endet!
Und wir singen : Schalalalalalalalala die Oma hat schon wieder ein Enkelkind 

Links die Zweitgeborene  mit dem Erstgeborenen Enkelkind Carrie , rechts die Erstgeborene , in den Schwarzwald ausgewanderte mit dem Zweitgeborenen Enkelkind Fiona .

Und hier die seit zwei Wochen Doppeloma 


Man wird alt ! Das sieht man auch schon an der alten löchrigen Hose ! 😀



Wahre Freunde sind nicht die dir sofort hochhelfen wenn du am Boden bist sondern die die sich einfach zu dir setzen❤


Die Sendung mit dem Thor ! Thor klärt auf : Retinitis Pigmentosa , nicht blind , nicht sehend . Wie geht das? / Ein Blindenführhund ist auch nur ein Hund !

Hallo ihr lieben Leser ,

ich bins , der Thor . Ich lebe ja nun schon knapp über einen Monat hier bei den blinden Simulanten .

Ich hab mich sehr gut eingelebt . Von Woche zu Woche wachsen wir enger zusammen und werden ein unschlagbares Team.

Die Frau Simulantin wusste schon immer , das ein richtiger gut ausgebildeter Blindenführhund eine grosse Hilfe ist , aber es gibt Tage , da ist sie selber überwältigt davon wie gut das alles mit mir gemeinsam klappt , so das sie zu Hause vor Freude das ein oder andere Tränchen verdrücken muss .

Ich freu mich auch sehr darüber , das sie so zufrieden mit mir ist . Wir passen zusammen wie Arsch auf Eimer , sagt sie immer . Was immer das auch bedeuten mag.

Wir Schäferhunde wollen ja arbeiten , wir wollen gefallen…und meine Nase geht noch zehnmal höher …wenn sie mich lobt und ich ihr gefalle .

Kleines Beispiel…wenn sie schneller laufen möchte und sie sagt  im lobenden Tonfall “ Feiiiin voran, Feiiin Voran “ , dann leg ich vor lauter Freude nochmal an Tempo zu . Sie findet das genial.

Wenn der Herrr Simulant uns begleitet , müssen wir aber etwas gedrosselter laufen, sonst beschwert der sich ! 🙂

Ich kenne inzwischen hier alles . Ihre täglichen Wege . Ihre bevorzugten Ziele , aber trotzdem lerne ich auch immer wieder neues kennen und das macht mir auch riesigen Spass . Ich bin echt gerne unterwegs . Ich liebe es Bus und Bahn zu fahren. Ich liebe es die Frau Simulantin überall hin zu begleiten, egal wo sie sich wieder herumtreiben möchte ! Diese Frau ist vielleicht etwas anders als viele sich eine Sehbehinderte Person vorstellen . Denn sie ist trotz ihrer Sehbehinderung echt gerne unterwegs . Sie  lernt gerne neue Orte kennen, sie geht gerne wandern und fährt auch gerne den ein oder anderen besuchen. Ja , sie verläuft sich auch öfters , denn ihr Orientierungssinn ist in fremden Gebieten nicht sehr gut . Gut das es für solche Fälle gute Navigationsapps gibt .

Ein Blindenführhund ersetzt nicht die Navigation , sagen wo es lang geht muss uns schon der Mensch , wir zeigen aber alle Hindernisse an oder umgehen sie .

Auch unterscheidet ein Blindenführhund nicht ob die Ampel rot oder grün ist . Wir Führhunde zeigen die Ampel an , halten an der Bordsteinkante , aber wann wir die Strasse überqueren sollen, das muss der Mensch uns sagen.

Wir Führhunde suchen und finden Treppen , Eingänge , Bushaltestellen, Briefkästen. Wir finden in unserer Umgebung den Weg nach Hause . Bei mir gibts für NACHHAUSE zwei verschiedene Kommandos .

Wenn sie sagt NACHHAUSE führe ich sie zum normalen Hauseingang.

Manchmal sagt sie aber auch GARAGE . Nee, keine Angst , sie fährt kein Auto , aber an verregneten Tagen nutzen wir meist den Eingang durch die Tiefgarage , da ist nämlich im Hausflur kein Teppich den wir versauen könnten – Ich bleib dann genau dort stehen wo sie den Schlüssel ins Schlüsselloch steckt um das Garagentor aufzuschliessen.

Ich hab das voll schnell kapiert . Zwei dreimal gemacht und ausgiebig gelobt und das sass.

Seitdem ich hier bin wurde ich schon sehr oft von wildfremden Menschen angesprochen und gelobt wie toll ich das mache . Wir haben gemeinsam fast nur supernette Reaktionen der Mitmenschen. Ich glaub das liegt an meinem weissem Fell . Ich bin überzeugt davon , wenn ich mir mein Fell schwarz färben würde , wäre das anders .

Trotzdem wundern wir uns manchmal welche Vorstellungen bei den meisten Menschen im Zusammenhang mit einem Blindenführhund in den Köpfen ist.

Z.b. Das ein Blindenführhund funktioniert wie eine Maschiene und immer das tut was er tun soll , nie einen Fehler macht ….

Hallooo , ich bin auch nur ein Hund . Ich hab auch meine guten und weniger guten Tage . Mich kann auch mal irgendetwas nerven!

Z.B.Das ein Blindenführhund ein armer Hund ist , der 24 Stunden am Tag auf seinen Menschen aufpassen und ihn führen muss !

Hallooo! Hey uns Blindenführhunden gehts oft besser als euch Menschen . Wir haben zwar unsere Arbeit , die wir auch ausführen aber an einen 8 Stunden Tag kommen wir lange nicht heran. Jede gute Blindenführhundschule klärt seine Gespanne darüber auf , das auch ein Führhund zum Ausgleich zu seiner anstrengenden Führarbeit täglich genügend Freizeit an der Leine und auch völlig leinenlos im Freilauf hat. Auch wir Führhunde haben soziale Bedürfnisse , sollen und müssen auch mal stinknormal mit anderen Hundekumpeln toben und spielen.  Und jeder sehbehinderte Mensch muss auch dazu in der Lage sein , seinem vierbeinigen Helfer das zu bieten und muss sich in dieser Zeit alleine in der grossen weiten Welt zurecht finden. Wer dies nicht kann , kann auch nicht artgerecht einen Führhund halten.

Wenn ich im Geschirr bin und arbeite , dann darf ich keinen Kontakt zu anderen Hunden aufnehmen. Dann darf ich nicht schnüffeln , keine Bäume markieren und auch nicht kacken. Also muss Frau Simulantin dafür sorgen das ich diese stinknormalen Bedürfnisse vorher erledige . Darum trifft man uns auch nur an der Leine oder sogar frei in Feld und Flur an! Wisster jetzt Bescheid ?!

So und jetzt nochmal zu dieser Simulantenkrankheit  Retinitis Pigmentosa oder kurz RP genannt .

Ich geb zu das ist schwer zu verstehen. Die RP ler im fortgeschrittenem Stadium sind BLIND IM SINNE DES GESETZES . Das heisst aber nicht das sie unbedingt vollblind sind. Bei der Augenerkrankung Retinitis Pigmentosa ist es so , das sich in den meisten Fällen das Gesichtsfeld immer mehr einschränkt . Man bekommt einen Tunnelblick der im Laufe der Jahre zum immer kleiner werdenden Tünnelchen wird , bis irgendwann mal nichts mehr übrig bleibt .

Ist dieses Tünnelchen auf beiden Augen unter 5 Grad ( ein normal sehender Mensch sieht ca. 180 Grad) spricht man auch von gesetzlicher Blindheit .

Bei meiner Frau Simulantin ist das Tünnelchen so zwischen 2 und drei Grad gross .Sie ist glücklich über jeden Sehrest den sie noch hat . Ja und man kann auch mit diesem kleinen Rest noch ziemlich viel anfangen , wenn man möchte , aber trotzdem macht das auch oft Probleme , auch wenn es für aussenstehende vielleicht nicht immer so erscheint .

Aber , darum bin ich jetzt da und helfe wo ich nur kann. Frau Simulantin ist glücklich darüber das sie mich hat , als Hund wie auch als Hilfsmittel. Wir brauchen uns und geben uns sehr viel!

Und nun ein paar Bildchen zur Veranschaulichung wie die Welt aus Simulantenaugen aussieht , Tunnelblick- Normaler Blick :

Bei uns gibts viele wilde Tiere am Rheinstrand , z.b Elefanten

Babyrobben

und weisse Wölfe

Donna spielt verstecken

Sie sieht immer nur einen winzig kleinen Ausschnitt von dem was die meisten normal sehenden Menschen sehen. Dieser Ausschnitt sieht nicht immer gleich aus , er ist Tageslichtabhängig . In Dunkelheit sieht sie fast nichts , ist sie zu stark geblendet auch nicht , ist es ein Spiel aus Licht und Schatten ist es auch schwierig , am allerbesten ist graues Himmel , hell aber ohne Sonnenschein.

Und …wisst ihr eigentlich warum die Frau hier gerne und viele Fotos macht ? Weil sie auf den Fotos meist mehr erkennt als in der Realität . ( Das hat sie zwar schon einmal erklärt , aber man kann es ja nicht oft genug sagen, es gibt immer wieder Leute die es nicht verstehen, oder nicht verstehen wollen . 🙂

Auf dem Foto ist das Bild auf einer kleineren komprimierten Fläche für sie viel besser überschaubar und abscannbar . Das Gehirn fügt dieses Puzzle dann als komplettes Bild zusammen.

So geht das!

Danke für Eure Aufmersamkeit !

Bis bald

Euer Thor , der es auch nicht versteht warum sie mich manchmal sieht und manchmal nicht .

Und noch ein Bitte an Euch :

Drückt mal alle für den Herrn Simulanten die Daumen. Der liegt gerade auf dem OP Tisch und bekommt das zweite Auge operiert . Hoffen wir mal das das besser klappt als das erste . Das erste Auge erschien ja kurz nach der OP viel besser , da ist es aber nun zu einer kleinen Komplikation gekommen. Die Linse hat sich irgendwie nicht richtig ausgebreitet und eine Falte geworfen , wodurch er zwar klarer mit diesem Auge sieht aber nun Doppelbilder hat . Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht ganz fest ob oder wie man da was ändern kann.

Das ist ales ein Mist , mit diesen Kunstlinsen. Bei der Frau schlackern sie rum, bei ihm wirft sie Falten ! Aber was bleibt ihnen anderes übrig ?

Ich kann nur sagen , es ist gut das ICH , der grosse weisse Helfer hier im Hause bin!

So , jetzt aber

Tschüss bis bald

THOR