Donna proudly presents: The Donnatüt Landrover

Seid einigen Wochen hab ich ja den Führerschein für den Bollerwagen.

Nachdem ich nun etwas Fahrpraxis erworben habe und auch die Probezeit unfallfrei geschafft habe , dachte ich daran mir einen etwas grössereren und komfortablen aber auch geländegängigen Zweitwagen zu kaufen.

Ich ging klapperte mehrere Autohändler ab und darf ihn euch hier nun präsentieren.

Mein Donnatüt Landrover

Meine Chauffeuse meint auch , das dies ein geiles Teil ist.

Sie bekommt jetzt keinen lahmen Arm vom hinterherziehen mehr und ihre Ohrgeräusche durch das klappern des  Bollerwagens sind auch ganz verschwunden. Mein neuer hat echt ein leises und leichtes Laufwerk .

Gestern habe ich meine erste Tour mit ihm gemacht . Es ging zum Stall , diesmal nicht mit dem Bus , sondern zu Fuss . Frau Simulantin hat nämlich über die Ostertage Bus Paranoia bekommen, wir sassen während der Feiertage 8 stunden in Bussen und momentan hat sie vom Bus fahren die Schnauze voll und läuft lieber die ca 10 km zum Stall. Da ich das nicht schaffe , darf ich mich stellenweise fahren lassen. Das ist eigentlich ziemlich cool , an für Hunde blöde Strecken komm ich in den Wagen …und dort wo es schön ist , kann ich laufen , wenn meine Knochen und Gelenke es zulassen.

 

Tja für mich tun die doch alles ….ich hab mir meine Leute richtig um die Pfote gewickelt .

Am Stall schauten die Ponys ganz neidisch meinen Wagen an . Ob der Herr Pony mal mitfahren möchte?

Mein Herr Simulant , der nun auch Donnatüt Mechaniker ist , muss aber nochmal nach dem Fahrwerk gucken , der Wagen hat einen leicten linksdrall , aber ich denke das er das beheben kann.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende

Eure Donna

Advertisements

22 Kommentare

  1. Ja, komfortabel ist ein Bollerwagen nicht. Die Erfahrungen mussten wir auch schon machen. Doch zu dem Kauf eines so heißen Gerätes konnten wir uns noch nicht durchringen. Dazu brauchen wir es zu selten, aber klasse finde ich es allemal….

    Dabei bewundere ich die Ausdauer. 10 km zum Stall laufen, reiten, die Pferde pflegen und dann 10 km wieder nach Hause laufen. Da ist ja ein ganzer Tag um…..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s