Wers glaubt…ist selber schuld !

Heute nochmal eine Kurzgeschichte aus dem Hause der Gebrüder Collie 🙂 

Der Frühling lockt mit seinen milden Temperaturen viele Menschen aus dem Haus in die schöne Natur .

Sie verlassen ihr geliebtes Sofa , und schwingen sich aufs Rad oder gehen sogar zu Fuss . 

Bei manchen ist es schon am Gang zu erkennen das sie sich nicht oft zu Fuss in der freien Natur bewegen .

Da begegnet uns z.b. an diesem wunderschönen Wochenende eine Familie . Vater Mutter und zwei Jugendliche Kinder .

Sie balancieren über das steinige Rheinufer als wenn dies ein Hochseil wäre .

Für Füsse die sonst nur den glatten Boden des Hauses oder allenfalls betonierte Wege gewohnt sind ist das schon eine sportliche Höchstleistung .

Selbst meinen blinden Simulanten fällt dieser unsichere Gang der ganzen Familie sofort auf und sie erkennen sie zunächst als eine Familie von Königspinguinen die sich an den Rhein verirrt hat .

Ganz traurig ist es , das die beiden Jugendlichen von der mittlerweile vermehrt vorkommenden Gamer und Handy Krankheit befallen sind . Ihr Blick ist fast die ganze Zeit auf einen Glasbaustein in ihrer Hand gerichtet , den sie die ganze Zeit mit den beiden Daumen liebevoll streicheln.

Den beiden gehts so wie vielen . Sie haben ihre Liebe zu Glasbausteinen entdeckt , die sie ihre ganze Umwelt vergessen lässt.

Keine Frage , diese Glasbausteine sind schon eine tolle Sache und sie können auch viel mehr als die meisten Hirne von euch Zweibeiner , aber es gibt Momente , da sollte man auch diesen armen Glasbausteinen mal etwas Ruhe gönnen und sie vielleicht einfach mal in der Tasche schlafen lassen! 

Mein Simulant hat mit diesem Glasbaustein nicht soviel am Hut und lässt sich die Sonne auf sein kahles blasses Haupt brennen .

Ich liege hinter ihm und bewache den Strandabschnitt .

„Aaaah ! Ohhh ! “ stöhnt er plötzlich 

Er verspürt ein ziehen im unterem Rückenbereich .

„Ist es wieder soweit ? “ fragt frech Frau Simulantin 

“ Langsam bist du wohl in einem Alter wo du nicht mehr einfach so auf dem Boden rumliegen und sitzen kannst .Du musst dir wohl einen Klappstuhl mitnehmIen .“ macht sie sich lustig .

„Mach doch einfach mal was Rückengymnastik !“

Was dann geschieht …ihr glaubt es nicht …

Herr Simulant hebt sein Bein …

Er schreit noch „Es kooooommt …!“

Und dann ist es auch schon geschehen .

Es ist da ! Das erste von einem Opa ausgetragene  und geborene Menschenwesen ! 

Naja ..es ist nicht wirklich bildhübsch…aber welches Neugeborene sieht schon hübsch aus .

Die Hebamme nach der ich sofort telefoniere komnt schnell mit ihrem Krankenwagen angerannt …

nabelt das Kind ab und nimmt es mit .

Sie meint das müsste zur Adoption freigegeben werden und überreichte es an eine junge werdende Mutter die bald in den Black Forest auswandert . 

Im Black Forest kann nun dieses einzigartige Wesen in Ruhe aufwachsen ohne ständig von Paparazzis umgeben zu sein , denn dort sagen sich noch die Füchse mit den Hasen persönlich Gute Nacht .

( Family Fox from Black Forest )
Bis bald

Eure Donna 

Hunde und ihre Berufe 

(Bild mit freundlicher Genehmigung von H.Grundel )

Es hat nicht sollen sein. 

Die Blindenführhundschule hatte für Frau Simulatin  vor einigen Monaten einen Australien Shepherd vorgesehen

Dieser wurde aber leider wegen Geräuschangst aus dem Dienst genommen.

Das ist zwar traurig , aber andererseits auch gut das es so früh erkannt wurde .

Nun durfte sich Frau Simulatin heute einen weiteren Hund angucken .

Welcher wird denn nun ihr hoffentlich nächster Führhund? 

Es wird der linke , der weiße Schäferhund , wenn dann die Krankenkasse endlich mal so gnädig ist und ihr o.k. schickt .

Die meinten ja das es reicht das sich meine Frau Simulatin  im Umkreis von 500 Metern gut bewegen kann und in diesem Umkreis gibt es bei uns alles was man zum Leben braucht .

Der Widerspruch wurde vom Rechtsanwalt geschrieben…wir warten auf Antwort …Bitte schnell ! Thor ist bald schon fertig mit der Schule .

Ich werde glaube ich bald mal einen Zughund  beantragen

Meine Simulanten könnten ruhig einen Zahn zulegen.

Mit meinen Beinen ist das ein ständiges auf und ab , mal laufen sie ..mal laufen sie nicht und tun nur weh .

Wir haben einen Termin mit einer weiteren Tierärztin und wollen alles testen lassen was geht . 

Bis bald eure

Donna

P.s.Ist das nicht ein tolles Wetter …das kann von mir aus Bis Dezember so bleiben.

Alles für die Katz 

bzw. für den Hund .

Wir waren auf der Flucht ..Geburtstagsflucht …SIE ist nicht so der Feiertyp ..sie ist eher der Zigeunertyp und reist lieber was rum .

Darum waren wir fast ne Woche bei den Käsköppen in Holland .

Zuerst dachten meine Simulanten schon daran alles abzublasen , weil ich irgendwie komisch war .

Sie meinte ich wäre so lustlos und würde mich wie ein 30 Jahre alter Hund benehmen 

Da ich ja auch vor kurzem heiss war , dachte sie an eine Gebärmutter Entzündung und ging sicherheitshalber mit mir zum Doc und liess mich röntgen.

Es war aber alles in Ordnung . Sind wohl die Hormone gewesen ….ich hab das öfters mal nach der Hitze …wie so ne Art Depression …

Nun gut …also machten wir uns auf den Weg .

Wir hatten ein super schönes Ferienhaus , ziemlich nah am Strand …das war voll schön .

Strand …Meer …Freiheit …soweit man gucken konnte .


Ich war auch wieder total happy .Depression wie weggeblasen…das hat bestimmt die Seeluft gemacht .

Das ging aber leider nicht lang so gut .

Ich weiss selbst nicht genau was passiert ist . Ob mich so ein blöder Pinguin gebissen hat 

ob es diese Riesenkrabbe war 

odee ob ich mich an dieser Sculptur gestossen habe 

Es kann ntürlich auch sein das es einfach wieder ein Schub war …ich hab ja Verdacht auf Borreliose und seit nun fast einem Jahr immer mal wieder starke Schmerzen .

Auf jeden Fall ging gar nichts mehr .

Die nächsten Tage sassen meine Menschen sich Hornhaut auf den Ar..  um mir Gesellschaft zu leisten.

Er zog sich die Zigarren rein

Sie hatte zum Glück ihr Strickzeug mit , denn ihr fällts immer sehr schwer blöd rumzusitzen und nichts zu tun 

Ich lag einfach blöd rum

Ich dachte mir …hätte sie doch das Babymobil mitgenommen , das ist zwar eigentlich für den Nachwuchs des Menschenkindes gedacht , aber danit hätte sie mich wenigstens was spazieren fahren können.

Na ja . Was uns eigentlich mehr Sorgen machte , war wie wir wieder nach Hause kommen sollten .

Die Rückfahrt war mit dem Zug geplant . Ich konnte zwar wieder alle 4 Beine benutzen , aber von laufen war das weit entfernt .

Ich wär niemals bis zur Bushaltestelle gekommen und das umsteigen an den Bahnhöfen hätte uch auch nicht geschafft .

Zum Glück kam uns dann das grosse Menschenkind mit dem Auto abholen . 

Das war so liiieb ! Alles nur wegen mir ! Daaanke !

Ich hab mich so gefreut wieder zu Haus zu sein hier konnte ich entspannen . 

Gestern dachten meine Menschen es ging schon etwas besser und dachten sie gönnen mir mal einen kleinen Spaziergang am Rhein .

Dann stellten wir fest , das es doch noch nicht so geht und dann…

Borreliose ist ein A…! Oder was auch immer es ist .

Wir vertrauen unserem Doc zwar total , avee wir haben beschlossen noch eine weitere Tierärztin zu Rate zu ziehen. 

Ihr hört von mir .

Ich wünsche euch eine schöne Woche 

Bis bald 

Eure Donna 

Massen Tourismus 

Das ist ja sowas von überfüllt hier ..schrecklich .

Alles voller Sandkörner 😂

Auch hier ..total überfüllt

Alles voller Stühle und Tische 

und wieder Sandkörner…und EIN Hund 😊

Aaaalles Hundestrand ! 

I❤it !

Freie Parkplätze gibts hier auch 


Auf der Mauer auf der Lauer…Hilfe eine Wanze ! 🙂

Einfach traumhaft leer !

In der Saison sieht das hier bestimmt ganz anders aus 

Bis bald

eure Donna 

Leuchtturm

Ich geh‘ mit dir wohin du willst,
auch bis ans Ende dieser Welt

Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint,
will ich mit dir alleine sein

Komm geh‘ mit mir den Leuchtturm rauf
Wir können die Welt von oben sehn

Ein U-Boot holt uns dann hier raus
Und du bist der Kapitän


Geh’n wir an Bord und fahren mit,
ich tauch den Fischen hinterher

Mach alle Türen zu und los,
vertreib’n wir uns die Zeit im Meer

Hey halt dich fest, das U-Boot taucht,
gleich wird die Sonne untergehn

Ich glaub wir sind schon ziemlich weit,
ich kann den Leuchtturm nicht mehr sehn

(Text gestohlen von Nena’s Lied ‚Leuchtturm ‚ )

Liebe Grüsse Donna 

Reisen mit der Bahn / Pech für Blinde 

Man kann mit der Bahn wunderbar verreisen…wenn alles klappt .

Vorab kann man die Reise über die Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn buchen und planen .Man kann sich Verbindungen raussuchen lassen , Plätze reservieren lassen , das gehts alles sehr gut und man bekommt die Tickets wahlweise per Post oder Mail zugesendet.

Meine Simulanten haben das schon einige male so gemacht und das hat immer gut geklappt .

Auch Hilfe an den Orten wo man umsteigen muss ist über die Mobilitäts Zentrale buchbar .

Wäre ja nicht auszudenken was passiert wenn wir in den falschen Zug steigen. 😂 

Auch diesmal hat die Frau Simulantin das wieder gebucht .

Auch diesmal kamen die Tickets problemlos per Mail.

Nur die Sitzplatz Reservierung war nicht möglich per Mail zu senden.

( Obwohl das sonst immer ging ) Wir mussten für diese an einen Bahnhof zum Fahrkartenautomaten und dort ausdrucken lassen .

Da haben “ Blinde “ dann eben Pech wenn sie mit dem Automaten nicht zurecht kommen und die Option zum ausdrucken der Reservierung nicht finden oder nicht erkennen können.

Noch mehr Pech haben sie , wenn sie an einem Bahnhof wohnen wo es kein Hilfspersonal gibt , das behilflich sein könnte .

Ich find das gar nicht behindertenfreundlich ! 

Ich finde das ein Witz ! 

Zum Glück haben meine Simulanten Glück und haben mich ..ich bedien jeden Automaten mit meinen Pfoten…

Nein Spass… uns hat ein Simulantekind geholfen bei der Bedienung dieses doofen Fahrkarten Automates .

Aber was machen Vollblinde Menschen ohne Hilfs Personen ?

Zu Hause bleiben ?

Liebe Grüsse Eure Donna , der mehr nach Meerblick , als nach Durchblick ist