Im Haus von Dr.Frankenstein

Eine Geschichte der Gebrüder Grimm Collie

Es war einmal ein kleiner süsser Hund , der ständig von seinen Hundekumpeln gehänselt wurde .

Sie sagten immer ;“ Du hast so viel Fell , du siehst ja aus wie ein Hippie ! Geh mal zum Friseur ! Vorher wirst du nocht Mitglied in unserer Hundegang ! “

Zu gern wäre der kleine süsse Hund Mitglied in der Gang geworden , aber niemals wäre er bereit gewesen sein schönes seidiges Fell dafür abzuschneiden .

Denn dann würde dieser Hund garantiert seinen Modeljob verlieren mit dem er sich sein Taschengeld aufbessert .

Er wäre dann kein gefragtes Model der grossen Hundezeitschriften , wie z.b. Cosmodogingten , Waugue  , Bild des Hundes , Hündische Allgemeine , Der Spiegelhund usw.

Die Bezahlung der 987 Leckerchentaler würde wegfallen . Die reisen zu diversen Fotoshootings in den Wäldern der Welt fänden auch nicht mehr statt .

Das letzte Herbstshooting im Wald von Hollyköln wären dann die letzten Bilder gewesen.

Der kleine süsse Hund mit dem seidigen Fell überlegte gut und lange und entschloss sich dazu nicht sein schönes Fell zu opfern nur um Mitglied der Gang zu werden .

Aber vorher wollte er noch mit dem Chef der Hundegang sprechen Old Bull , ein imposanter weisser Bullterrier , vor dem alle Angst hatten und das nur , weil er so aussah wie er aussah .

„Hi Old Bull , altes Haus ! Was geht ab ? Haste Bock mit mir zu chillen ? Ausserdem würde ich mal gern mit dir quatschen ! “ sagte der kleine süsse Hund zu dem Chef der Hundegang

Old Bull kam freundlich und nett wie er immer ist auf den kleinen zu und meinte : “ Jo klar , was ist denn los du kleines Flusi ? “

Der kleine Collie meinte : “ Ich muss mit Dir reden ! Unbedingt ! Deine Groupies meinen das ich mir das Fell abschneiden muss um Mitglied in deiner Gang zu sein ! “

„Jo , so ist das ! Bei uns sind nur kurzhaarige ! Lange Haare geht gar nicht ! “

„Was soll das denn ? fragte der flusige kleine Hund

“ Weisste “ meinte der Bullterrier Boss

„Es ist das Erscheinungsbild .Man wirkt einfach stärker , brutaler , angriffslustiger als mit so einem flusigem weichem seidigem Fell wie du es hast . Wir kurzhaarigen haben einfach ‚ mehr Arsch in der Hose ‚ als ihr flusigen !“

Das wollte der kleine flusige nicht auf sich sitzen lassen .Er wollte sehen wieviel Arsch in der Hose die Hundegang hat .

„Das glaub ich dir nicht Old Bull ! Wenn ihr wirklich alle ‚ soviel Arsch in der Hose habt , dann kommt mich bitte bei mir zu Hause besuchen . Ihr müsst nur durch den kleinen Tunnel

dahinter befinden sich direkt die Gleise der Bahn

ihr springt einfach auf den nächsten vorbei fahrenden Zug , fahrt 5 Stationen und dann seid ihr schon fast bei mir .Ich hole euch vom Bahnhof ab ! Wenn ihr alle soviel Arsch in der Hose habt , den Weg zu mir schafft und euch gemeinsam mit mir und meinen Freunden an den Tisch setzt …dann …ja dann lass ich mir auch die Haare abschneiden.

“ Alles klar !“ meinte Old Bull und bellte seine Gang zusammen

DIe machten sich dann gemeinsam ( denn nur in der Gruppe fühlen sie sich stark ) auf den Weg zum Heim des kleinen Flusentiers .

Sie klingelten an der Türe .

Ein brutalst aussehender Mensch öffbete die Türe .

“ Kommt rein und seid unsere Gäste “ meinte er

Er drehte sich um und wies den Gästen den Weg zum grossem Tisch .

Dabei pissten sich schon mehrere Gangmitglieder in die Fellhose , denn der Mann hatte nicht nur vorne im Gesicht Augen , er hatte auch noch am Hinterkopf zwei Augen.

Als dann die ganze Gang am Esstisch ankam , brach eine fürchterliche Hysterie aus . Sie liefen alle nur laut jaulend davon .

Weg waren sie ! Dafür reichte ihr brutaler Mut dann wohl doch nicht aus .

Sie sahen auf dem Esstisch eine abgeschnittene Menschenhand von der noch das Blut in ein Gefäss tropfte

ausgeschnittene Augäpfel

Käfer und Spinnen

Fliegenpilze

Spinnen in Aspik

und abgeschnittene Finger

Sie wurden Zeugen einer schweren Gehirn OP

Für das alles zu verkraften reichte ‚der Arsch in der Hose ‚ dieser Hundegang dann doch nicht !

Weg…über alle Berge waren sie .

Und was lernen wir aus dieser Geschichte ?

Nur wenn etwas wie Arsch aussieht…ist noch lange kein Arsch drin! Oder auch der Autor hat eine blühende Phantasie 🙂

Gebrüder Grimm Collie

(Der kleine flusige Collie gründete dann seine eigene Gang , den Long Hair Social Club )

„Man verleitet einen Jüngling am sichersten , wenn man ihn verleitet den gleichdenkenden höher zu stellen als den andersdenkenden „

Friedrich Nietzsche

Tag der Aliens

Ohne Frühstück verlasse ich das Haus .Es ist noch dunkel.Egal ich kenne den Weg .

Ich rase über den matschigen Boden des Feldes , plötzlich erschrecke ich mich .

„Hilfe , ein Alien ! “ 

Ich belle hysterisch , laufe im weiten Bogen um das Alien herum .

Endlich checkt die Frau Simulantin das da etwas ganz gefährliches ist und kommt mir zur Hilfe .

Zum Glück , sonst hätte ich mir glatt ins Fell gepinkelt vor Angst .

„Das Alien liegt dort!“ belle ich ihr , ohne mich aber näher ran zu trauen .

Es lag da und zuckte noch ein wenig .

„Ob es gerade im sterben liegt?“ , fragte ich mich .

Frau Simulantin beugte sich über das Alien . Es hatte eine Leine am Hals .

Vorsichtig hob sie es auf und untersuchte es .

Sie fand aber keine Adresse am Halsband .

Sie hielt es in der Hand , rief mich , ich solle doch mal gucken kommen .

Nun gut , wenn sie es so hält , kann es ja nicht gefährlich sein , dachte ich mir und lief hin .

Es war ein mit Gas befüllter Luftballon dessen Schnur sich in einem Gewächs verheddert hatte .

Achso , ich war erleichtert Ballons kenn ich doch .

Frau Simulantin schmiss ihn hoch und er flog weiter …vermutlich bis ins nächste Sonnensystem .

Nun konnten wir unsere Runde beruhigt fortsetzen.

Denkst du …wenn du denkst du denkst dann denkste nur du denkst …

Auf dem nächsten Weg begegnete mir ein weiteres Alien .

Was war denn nur los ?

Haben die heute von allen anderen Planeten Freigang .

Es war ein leuchtend gelbes Männchen .

Es hat eine orange Fahne in der Hand die im Wind wehte .

Ich stoppte aus vollem Gallop , das ich mich fast auf die Fresse gelegt hätte .

Die Simulantin lachte mich aus ! Die Blöde Kuh !

„Der stand noch NIE da ! “

Bellte ich ihr ! 

Sie :“Na und ! Aber jetzt steht er da ! Lass ihn einfach ! “

Sie hat gut reden ! 

Ich näherte mich dem Typen vorsichtig 

Sein Name war Slow 😊

Komischer Name , komischer Typ .

Den Rest der Runde konnten wir ohne weitere Aliens fortsetzen .

Zu Hause angekommen trank die Frau Sinulantin erstmal wieder einen Kaffee und setzte sich mit ner Kippe auf die Terrasse .

Plötzlich ,hörte ich sie nur noch murmeln .

„Neiiiin , das darf doch wohl nicht wahr sein ! “ 

Ich dachte ihr wären die Kippen ausgegangen und lief zu ihr hin .

Aber nein , es war viel schlimmer .

Auf dem Grundstück nebenan , da sass ein Alien im Baum .

Er war leuchtend orange gekleidet und machte fürchterlichen Lärm .

Frau Simulantin wurde auf einmal traurig ! Sehr traurig ! So traurig das fast ihre Augen an zu schwitzen fingen.

Ich fühlte es …es war eine Mischung …aus Traurigkeit und Wut.

Warum ? 

Weil die die schöne Tanne vom Nachbargrundstück fällen ! 

Unmöglich ! 

Frau Simulantin liebte diesen Baum .Ja , sie ist nicht nur tierlieb , sie ist auch baumlieb

Mir fällt dazu gerade etwas ein was der Jo Wolli Goethe mal gesagt hat :

 .Ein Baum, dessen Zweige von unten bis oben, die ältesten wie die jüngsten, gen Himmel streben, der seine dreihundert Jahre dauert, ist wohl der Verehrung wert.

Johann Wolfgang von Goethe


Sie findet es sehr sehr schade wenn solch schöne grosse Bäume einfach gefällt werden

Jetzt wird unser Ausblick nicht mehr so aussehen :

Zumal es für uns gar keinen Grund gibt diesen Baum zu fällen .Sein Schatten verdunkelt keine Wohnung . Er war gesund .Er drohte nicht beim nächsten Sturm umzukippen . Das einzigste was wir uns vorstellen können ist , das es dem Typen von nebenan zuviel Arbeit war immer mit seinem Kehrgerät die Tannennadeln von seinem tollen Beton zu fegen .

Mann…dann soll er doch in die Betonwüste umziehen ! 

Ist mir auch egal wenn der das hier liest, ist meine Meinung ! 

Man weiss ja nie wer alles so mitliest . Letztens wurden wir auch auf der Strasse angesprochen , von einer netten Frau , die hier wohl zufällig hingeraten ist und immer gerne mitliest .

Viele Grüsse an euch alle , auch die stillen Mitleser aus der näheren und weiteren Umgebung .Macht doch mal PIEP ! 

Wir wünschen ein wunderschönes Wochenende 

Die „Endfrisuren“ ( voll krass )

Hallo ihr lieben

Bei uns ist was passiert .

Meine Menschen sind dabei sich zu verwandeln.

Frau Simulantins Verwandlung begann schon letztes Jahr .

Zuerst nur IM Kopf .

Sie hatte sich gerade die Haare ziemlich kurz schneiden lassen, da hatte sie eine Idee .

Ja sie hat ja öfters mal seltsame Ideen.

Sie verändert sich gern schonmal .Sie findet das langweilig immer gleich auszusehen .

Früher waren ihre Veränderungen oft sehr extrem . Von ganz langen zu ganz kurzen Haaren , von dunklem braun , ihre Naturhaarfarbe , über rot , blond , schwarz …war eigentlich schon alles dabei . Das ging früher auch Ratz Fatz , denn sie war mal Friseurin .

Irgendwann konnte sie aber nix mehr Färben , weil sie eine ganz schlimme Allergie bekommen hat .So schlimm das sie beim Notarzt landete und Infusionen bekommen musste .

Ab diesem Zeitpunkt war sie vom färben geheilt .Sie trug nur noch ihre Naturhaarfarbe in die sich mittlerweile auch schon Glitzersträhnen (völlig natürlich) einfinden.

Voll langweilig , dachte sie dann letztes Jahr.

„Ich will mal was was ich noch nie hatte .

Dreadlocks !“

Je oller desto doller !

Dafür mussten die Haare erstmal wieder wachsen.

Herr Simulant meinte noch : „Bist du dir sicher das du das möchtest ? Die kriegst du ja nie wieder raus .Wenn du die nicht mehr willst muss du dir ne Glatze rasieren und die stinken,die werden doch nie gewaschen ! „

Frau Simulantin musste lachen .

“ Ach , du bist auch so ein ahnungloser der einfach irgendwelche Vorurteile hat die gar nicht stimmen? Unmöglich ! Warum denken die Leute immr Dreadlocks würden nie gewaschen und das wären verfilzte Läuseköpfe? Es gibt auch schöne Dreadlocks ! Schau mal hier:

 

Natürlich werden Dreadlocks auch gewaschen , genauso häufig wie offene Haare .


Und wenn man schöne Dreadlocks haben möchte , dann müssen die auch gepflegt werden .Sie müssen gerollt werden , lose Strähnchen müssen verhäkelt werden , damit sie gepflegt aussehen .Ich will ja keinen verfilzten Schrubber Kopf , ich will ordentliche Dreadlocks .“

In den folgenden Monaten las sie viel über Dreads .

Sie schaute sich Videos an um sich zu informieren wie man sie am besten macht und auf was man achten muss .

Vor drei Monaten hat sie sich dann welche gemacht .

„So ! „meinte sie

„Ich hab jetzt meine Endfrisur !Die bleiben jetzt bis zu meinem Tod so und ich lass die jetzt einfach weiter wachsen .“

Herr Simulant bekam eine Lachattacke .

„Hihihihihi! Ich stell mir gerade deine Beerdigung vor .

Ich stell mir gerade vor wie ich dem Bestatter sage :“Können sie nochmal den Deckel aufmachen , da hängt noch ein Stück von der Endfrisur raus ! “

Beide lachten wie die bekloppten .Gut das beide solch einen schwarzen Humor haben.

Der Witz ist , eigentlich fand der Herr Simulant die Dreadlocks cool , so cool das er im Norwegen Urlaub meinte er hätte auch gerne Dreads .

Frau Simulantin konnte es zuerst nicht glauben .

Ein paar Tage später war es dann so , das der Herr Simulant fünfeinhalb Stunden auf der Terrase sass und SIE ihm Dteads machte .

Tja , dann lief ich den Rest des Urlaubs mit zwei so nachgemachten Bob Marleys rum .

No woman no cry …no woman no cry ….no woman no cry…..

Herr Simulant fühlte sich eigentlich auch wohl mit den Dreads .

Das einzigste was ihn sehr störte war , das man zum Teil seine Kopfhaut sah , weil seine Haare viel feiner und auch weniger sind als ihre.

Nach zwei Wochen wurden die Dreads  beim Herrn Simuant wieder ausgekämmt.

Seine Haare haben unter der ganzen Aktion ziemlich gelitten und mussten ein Stückchen geschnitten werden.

So sah er vorgestern noch aus.Der Herr Simulant hatte noch seine schönen Goldlöckchen.

Gestern hatte er auf einmal die Idee von einer Probe-Endfrisur .

Er sprach mal wieder von einer Glatze . ( Dieses Thema beschäftigt ihn schon Jahre , aber er hat sich nie getraut)

Da hat er schon oft von gequatscht , aber sie hat ihm das immer wieder ausgeredet .

Die steht nämlich auf langhaarige , ich bin ja auch langhaarig , sonst wär ich ja ein Kurzhaarcollie .

Nun überlegte er schon wieder ob er sich ne Glatze macht .

Frau Simulantin meinte : Mach es doch ! Du beschäftigst dich jetzt schon so lange damit . Su solltest es einfach probieren und gucken womit du dich selber wohler fühlst .

Dann verschwanden beide ins Bad .

Was glaubt ihr was passiert ist ?

Die kam mit nem fremden Kerl aus dem Badezimmer raus

Ich glaub das war Bruce Willis oder Vin Diesel  😅

Eins steht fest , mit dieser End Frisur hat man keine Probleme mit dem Deckel vom Sarg .😂

Bis bald

Eure Donna

Die Tage sind gezählt 

Die Tage sind gezählt an denen die Bäume noch grüne Blätter haben

Die Tage  sind gezählt an denen die Häschen sich im hohem Gras verstecken können.

Die Tage sind gezählt an denen am Rheinstrand soviel  Platz ist , der Strand so breit ist , weil der Rhein so wenig Wasser führt .



Die Tage sind gezählt an denen man sich in den trockenen Sand setzen kann

Die Tage sind gezählt , an denen man sich freiwillig sein Fell nass macht

Die Tage sind gezählt an denen man am Strand nette Typen treffen kann

Die Tage sind gezählt an denen ich arrogant meinen Strand bewachen kann

Ich sag : Besser ehrliche Arroganz , als falsche Bescheidenheit ! 🙂

Die Tage sind gezählt an denen die Pferde noch frisches Gras fressen können

Die Tage sind gezählt an denen überhaupt noch etwas grünes wächst

Also , raus mit euch …und geniesst die schönen Tage.

Bis bald

Eure Donna

Das macht gute Laune

Wenn man morgens in den Bus steigt , erwartet einen meist nichts besonderes .

Die einen glotzen ununterbrochen auf ihr Handy.

Andere glotzen uns an.

Andere sitzen einfach mit einem grisgrämigem Gesicht rum und glotzen aus dem Fenster.

Auch an diesem Morgen war es nicht anders .

Bis der Bus den Bahnhof erreichte .

Fahrerwechsel.

Der eine Fahrer steigt mitsammt seinem Rucksack aus , der nächste steigt ein.

Als erstes schaut er in die Runde seiner Fahrgäste und sagt laut und deutlich „Guten Morgen! Na , wie gehts euch ? “ 

Die Fahrgäste schauen verwundert auf .

Soviel Freundlichkeit und Gute Laune erleben wohl die wenigsten am frühen Morgen.

Aber noch nicht genug .

„Ich hoffe ihr seid gut angeschnallt , denn Ich fahr jetzt weiter ! “

Nun konnten sich die wenigsten ein grinsen verkneifen.

Dieser Busfahrer …war sowas von nett und gutgelaunt , er begrüsste jeden Fahrgast mit irgendwas nettem oder lustigem .

Wir fandens schade das wir aus diesem Bus aussteigen mussten . Solche Busfahrer gibts es viel zu selten. 

Aber das was dann kam macht auch gute Laune .

Nämlich Pferde .

Wir namen uns das Lieblingspony und machten einen schönen gemütlichen Ausritt durch die Nebelverschleierte Landschaft .(Frau Simulantin liebt Nebel )

Der Nebel verzog sich langsam und bald war strahlender Sonnenschein.

Wir sind schon ein cooles Team , oder ? 

Als wir wieder zurück am Stall waren , bimmelte andauernd ihr Handy .

In der Family Gruppe posteten die anderen Bilder von ihrem Frühstück .

Plötzlich bekam die Frau Simulantin tierischen Durst auf Kaffee.

Blöd , den am Stall gibts keinen Kaffee.

Was sie nicht wusste , das es dort einen Kaffeservice gibt , der auf Wunsch einen Kaffee vorbei bringt ! 

Das war ja cool und macht wieder gute Laune .

Das „Kind “ war gerade mit ihrem Auto in der Waschanlage , die gar nicht weit entfernt ist und hat der Mutti ne Riesen Freude damit gemacht .

Sowas ist viel besser als Muttertag …gezwungene Geschenke …sind sehr blöd . Und ihre Kinde dürfen nie am Muttertag etwas schenken .Umso mehr liebt sie silch kleine Überraschungen mitten im Jahr.

Der Herr Simulant hat die letztens auch mal überrascht .

Er dachte ein richtiges Cowgirl muss auch ein richtiges CowgirlGetränk haben , einen Cowboycocktail.

Die Verpackung sah schön aus , der Inhalt hat wie Multivitaminsaft geschmeckt.

Bis bald Eure Donna