Ohne Drogen auf Reisen

Halli Hallo ihr lieben

Nach 3,5 Wochen Norwegen und ein paar Tagen Intregrationszeit zu Hause bin ich wieder da !

Es ist schon der Wahnsinn , wenn man bei 16 Grad und Regen abreist und hier in Deutschland bei über 30 Grad ankommt !

Da musste ich mir erstmal meinen Pullover ausziehen.

 

Dabei ist dann aufgefallen , das ich einen Bobtailmix unter meinem Deckhaar geschmuggelt habe . 🙂

14141754_1866526296901839_2434836821771492632_n

Aber nun zu unserem Urlaub .

Das etwas ansteht hatte ich mir ja schon länger gedacht , weil hier so seltsame Dinge vor sich gingen.

Spätestens als die Frau Simulantin den Drogendealer aufsuchte um dem Herrn Simulant seine Dosis Drogen zu besorgen , wusste ich …es geht auf Reisen!

Sie holte eine Überdosis von dem trockenen Zeugs aus den lila Blumen ( Das hätte sie auch aus unseren Blumentöpfen pflücken können)

1472529454765.jpg

Herr Simulant hat nämlich eigentlich immer Reisefieber …das ist furchtbar …während SIE die Ruhe selbst ist …ist er der Hibbelstetz ( Nervöser)  in Person . Ihn plagen komische unruhige Gefühle im Bauch .

Das ist echt schlimm. Letztes mal hat er es mit einer Überdosis Lavendeltee geschafft . Der war regelrecht High , echt , so ruhig und gelassen hab ich den noch nie vor einer Reise gesehen.

Frau Simulantin fand das cool und wollte ihm auch diesmal wieder die Überdosis geben .

Er meinte aber , es wäre diesmal gar nicht so schlimm, es ginge auch ohne .

Also machten wir uns völlig clean , ohne Drogen auf die Reise .

Zuerst gings mal zum Flughafen. Die Tante am Check In war etwas sehr ‚ BLOND‘ …ihr wisst schon was icgh meine . Frau Simulantin fing schon gerade innerlich an sich aufzuregen , da hatte der Herr Simulant  die Sache aber schon geklärt!

Dann ab in den Flieger Richtung Kopenhagen.

So sieht Düsseldorf von oben aus:

20160801_102517.jpg

Bye Bye Rhein ..ich fahr ans Meer !

In Kopenhagen hatten wir einen kurzen Aufenthalt , dann gings weiter nach Trondheim.

In Trondheim angekommen nahmen wir unser Gepäck in Empfang und weiter gings mit dem Bus zum Hafen.

Angekommen!

20160801_154012.jpg

20160801_154012.jpg

Hier seht ihr eine Hafenbraut und einen Matrosen

20160801_151123.jpg

Trondheim war aber nicht unser Zielort . Von hier mussten wir nochmal eine Stunde mit dem Schiff fahren . Aber wir finden das an diesem Punkt der Urlaub schon anfängt .Also eigentlich finden das nur meine Menschen so , denn ich finde Schiff fahren gar nicht so toll. Ich mach das zwar mit , aber man sieht mir deutlich an , das ich das nicht toll finde . Ich find fliegen viel cooler , da bin ich voll locker und entspannt , fliegen ist wie Bus fahren , nur ohne diese WAckelei.

Ich glaub ich werde mal Pilotin.

Naja , das Stündchen mit dem Schiff hab ich aber auch noch hinter mich gebracht.

Am Zielhafen wurden wir abgeholt um dann noch schnell zum Supermarkt zu fahren und uns mit Lebensmitteln zu versorgen.

Denn dort wo wir wohnten ist halbe Wildnis , da gibt et nüscht …aber auch gar nüscht …nur ein paar Häuschen und gaaaaaaanz viel Natur und einen kleinen Hafen.

So sah es aus wenn wir vor die Tür auf den Weg gingen.

Einfach toll, morgens bei der ersten Gassie Runde schon diesen Anblick zu haben!

20160801_195954.jpg

Um 18 Uhr waren wir dann ungefähr da .

Es war wie wir es uns gewünscht hatten . Es schien die Sonne und wir gingen runter in den Hafen und entspannten ein paar Stunden in der Sonne .

In Norwegen bleibt es nämlich (noch) etwas länger hell als hier !

20160801_200741-02.jpeg

20160801_201055-01.jpeg

20160801_201811.jpg

Wir sassen gar nicht lange dort , da gesellte sich ein anderes Paar zu uns …und die Menschen quatschten ….quatschten ….und quatschten…. die hatten sich nämlich seit letztem Jahr nicht mehr gesehen …die ZWEI sind auch so bekloppte wie meine Simulanten …das sind ‚ausgewanderte ‚ die leben dort und wir hatten die letztes Jahr zufällig dort kennengelernt .

Das war schon ein RIESEN Zufall , das bei solch wenigen Menschen die dort leben man ausgerechnet auf ebenfalls bekloppte Ausgewanderte trifft , die sie gleiche Sprache wie wir sprechen. Lustig!

Abends vielen wir dann ins Bett und waren fix und fertig !

( Fortsetzung folgt)

 

Bis bald

Eure Donna

 

 

 

Advertisements

19 Kommentare zu „Ohne Drogen auf Reisen

  1. Boah, ich bin weiterhin gespannt, was du alles erlebt hast. Die ersten Fotos sind schon mal der Hammer!!
    Wenn ich nicht in eine Kiste im Jet müßte, würde Heidi auch mit mir fliegen.
    Da haben doch deine Simulanten endlich mal einen Vorteil 🙂
    Liebes Wuffi Isi

    Gefällt 1 Person

  2. Hall Donna,
    freut mich riesig, dass Du und Deine Simulanten wieder heil und gesund zuhause seid, und dazu noch nach einem soooooooo schönen Urlaub! Sag‘ mal: ich sehe Dich da nach der Ankunft am Flughafen auf einem Teppich sitzen. Bist Du etwa auf einem fliegenden Teppich gereist?!
    Euer Ferienort würde mir übrigens auch absolut gefallen. Da könnte ich, wie der Herr Simulant auf dem einen Bild, stundenlang am Hafen sitzen und mir die Boote ansehen. Ganz besonders gefällt mir der alte Kutter, der aufgebockt ist und an dem man wohl gerade werkelt. Ich schwärme für so etwas.
    So, jetzt wünsche ich Euch Allen schöne Tage in der Heimat, und liebe Grüße bis bald,
    Euer Pit

    Gefällt 1 Person

  3. das schmuggeln von Bobtailmixern 😀 is aber verboten
    lass dich blos nich erwischen
    aber wenn du in deinem fell sowas unterkrichst
    denn kann ja mein brunokumpel locker
    ein ponny schmuggeln 🙂 🙂
    gruß bella 🙂
    p.s. : is denn der mixer ein mädchen oder ein rüde ?
    ach ich dusselchen
    “ der “ mixer alles klar – der – is natürlich männlich ^^

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s