Die Abenteuer in der Wildnis

Frau Simulantin liebt es in der wilden Natur herumzulaufen , ich natürlich auch , der Herr Simulant hat sich im Laufe der Jahre angepasst , er findet es mittlerweile sogar selber schön , abseits der grossen Wege unterwegs zu sein , hin und wieder gegen einen Baum zu rennen oder sich den Fuss in einem Erdloch umknicken , Spinnengewebe ins Gesicht zu bekommen , durch Matsche zu laufen  und vor lauter Bäumen den Wald nicht zu sehen .
Frau Simulantin sagt : Überall gibt es wilde Natur , selbst hier im dichtbesiedelten NRW.
Ja und sie hat Recht !
Immer wieder entdeckt sie neue Ausflugsziele .
Das schaffen nanche ’normal‘ sehende nicht .
Man muss natürlich das Risiko eingehen und sich trauen , mal wo anders unterwegs zu sein als immer dieselben kacklangweiligen Hunderunden , wie es manche immer wieder gern wiederholen.
Frau Simulantin findet das ööööööde !
Ich erzähl euch jetzt aber nicht , wie oft sie schon orientierungslos im Wald sass und auf Menscjen gewartet hat , die ihr dagen mussten wo lang es geht .
Das passiert nämlich wenn im Wald der Internetempfang schlecht oder weg ist und sie keine Karten mehr sehen kann .
Darum hat sie sich ja auch in Unkosten gestürzt und ihre Wanderapp weltweit freischalten lassen und sie läd immer die Karten von den Orten wo wir unterwegs sind herunter , dann ist sie nicht auf ‚ Netz‘ angewiesen.
Als Sehbehinderter muss man noch zusätzlich das Risiko eingehen , sich öfters mal zu verlaufen und zu verirren .
Aber , dann gilt wieder unser Lieblingssatz : Ohne Orientierung sieht man mehr von der Welt .
Also  , lasst uns die Welt entdecken .

Wir befinden uns in den USA auf dem Appalachian Trail .
Oh sorry , hab gerade etwas verwechselt ,;wir sind in Mörs am Waldsee .

Die Simulanten kämpfen sich durch den tiefen Dschungel , rutschen fast auf Bärenkacke aus und begegnen kurz darauf einem Wolf(shund) der auf dem Video am Ende ganz kurz im Bild ist .

Es ist Sonntag , schönstes Wetter und sehr idyllisch
image

Das Menschenkind freut sich das sie nach tagelanger ( stundenlanger) Wanderung ihre qualmenden Socken im Wasser löschen kann .
image
An einem anderen Strandabschnitt wird das wiederholt und auch ich kühle mir die Füsse.
image

Dann treffe ich eine Hyäne ( Australien Shepherd )
Einem Rudel Jungwölfe sehe ich beim Schwimmunterricht zu .
image

image

image

image

Mir wirds langweilig
image

image

Weiter kämpfen wir uns durch den tropischen Regenwald
image

image

image

Kurze Zeit später treffen wir eine Braunbären mit ihren Jungen
image

image

Nö Angst hatte ich keine vor dieser Bärenfamilie .
Die waren alle sehr schmusig

Es war ein toller Ausflug und eine schöne Runde . Gerade für Hundebesitzer sehr zu empfehlen dieser Forest Lake , ähhh Waldsee in Mörs .

Aber im heimischem Dschungel ist es genauso grün .
Hier kämpfen wir uns gerade durch den Knechtstedener Regenwald .
Es sibd subtropische Temperaturen . Gut das gerade Regenteit ist und überall Pfützen stehen .

Einige Kilometer weiter müssen wir den gefährlichen , von Schlangen besiedelten Norfbach überqueren .

Zum Glück haben die Krokodile um diese Zeit noch geschlafen.
Nicht auszudenken wenn mir eins das Bein abgebissen hätte .
Gibt es eigentlich Holzbeine für Hunde ?
image
Als wir nach dem Wochenlangem Ritt wieder am Stall waren , sprangen wir erstmal unter die Dusche .
Davon gibts kein Video
aber paniertes , frisch geduschtes Pony , das könnt ihr haben
image

image

Bis bald

Eure Donna

Advertisements

8 Kommentare zu „Die Abenteuer in der Wildnis

  1. ja liebe donna gibt es
    also die holzbeine
    inzwischen auch dür den wohlbetuchten hund
    als ausführung in kevlar
    die rosten denn nich und schimmeln auchnich wenn sie mal nass werden
    panniertes ponny
    da fehlt doch noch das lagerfeuer zum durchgrillen ^^
    wobei
    pferd schmeckt mir auch roh 🙂
    krokodil hatte ich noch nich
    aber strauß
    das schmeckt wie huhn
    is ja auch eines
    nur eben bissel größer 🙂
    solche rudel-hunderunden kenn ich 🙂
    das macht immer viel spaß
    da kann man sich bei den anderen was abschauen was die so können
    und auchmal zeigen was man selber drauf hat
    🙂
    allerdings sind die meisten hier weichgespühlte wannengebadete wohnungshunde
    😦
    die schauen immer ganz traurig wenn ich bis zum bauch in ner pfütze stehe
    und draus saufe
    da is denn immer gebrülle von den herrchen und frauchen
    das die das janich nachmachen
    dabei is in der pfütze alles drin was hund braucht
    wasser , wildschweinkacke ,rehkacke und und und
    🙂
    lass dir solche touren nich ausreden frau donna
    auch wenn der fahrstuhl denn mal etwas anders müffelt
    🙂
    sodenn
    bis die tage und viel glück das du deine simulanten
    immer heil nach hause bringst
    🙂
    deine bella 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s