Ohne mich ! :(

Meine Simulanten haben mich einfach alleingelassen.
Sie sind übers Wochenende nach München gefahren .
Sie meinten , das sie eh nur durch die Stadt rennen würden und das es für mich schöner wäre wenn ich zu Hause beim Menschenkind bleiben würde .

Ich war ziemlich sauer !
Danit ich bloss alles mitbekomme , hab ich sie verwanzt und eine Mini Kamera angehangen .

Ich sass hier zu Hause und horchte und beobachtete sie .
Das war vielleicht lustig .

Die Zugfahrt haben sie gut und ohne Verspätungen geschafft .
In München angekommen fing das Drama schon an .

Versehentlich wurde ihnen die falsche Bahnhaltestelle des Ortes mitgeteilt , wo die beiden übernachten wollten  .
Somit stimmte auch die Wegbeschreibung überhaupt nicht .

Frau Simulantin ist ausgestattet mit diversen Navgationsapps , aber wie das oft so ist , wenn man drauf angewiesen ist , funktionierten die auch nicht so wie sie sollten .

Herr Simulant ist auf Reisen immer leicht nervös , Frau Simulantin hat die Ruhe weg .
Dies führt immer dazu , das wenn dann etwas nicht so klappt wie sie sich das wünschen , sie sich regelmässig zu Anfang einer Reise in die Wolle bekomnen .
Das ist immer so , ich kenn das und lach mich immer kaputt .

Irgendwann hatten sie dann endlich den Ort ihrer Übernachtung gefunden , der sich am Stadtrand von München befand .
Sie luden ihr Gepäck ab und machten sich gleich wieder auf den Weg in die Münchner Innenstadt .
Dort hatten sie ein Date mit dem Cousin des Herrn Simulanten , der in den USA lebt und beruflich in München war .
Der Herr Simulant hat ihn schon viele Jahre nicht mehr gesehen und freute sich sehr auf das Treffen .

Das Hotel in dem sie sich treffen wollten zu finden dürfte ja keine Schwierigkeit sein , da es sich direkt am Bahnhof befand .

Frau Simulantin schaltete wieder ihre App ein , gab den Namen und die Adresse des Hotels ein und los gings .
Es war gar nicht weit .
Komisch war nur das die Stimme aus der App ständig sagte: Ihr Ziel befindet sich auf der rechten Seite . Sie haben ihr Ziel erreicht !
Die Simulanten das Hotel aber nicht sehen konnten .
Sicherheitshalber stellte sie noch eine zweite App ein , die ganz anderer Meinung als die erste App war.

Sie liefen bestimmt 5 mal die Strasse auf und ab und jedes mal an der gleichen Stelle meinte die App das sie am Ziel seien .

Die Simulanten sind fast verzweifelt und die Stimmungwar nicht toll.
Herr Simulant begann ziemlich sauer auf die zwei Weiber im Handy zu sein .

Sie fragten dann einfach einen  älteren Münchner Ureinwohner , dieser konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen und klärte die beiden auf , das dieses Hotel seit ein paarJahren einen anderen Namen hat und das der Eingang ziemlich versteckt liegt !
Ja und es war tatsächlich dort , wo die App immer meinte das das Ziel erreicht wäre .
Endlich geschafft .
DieSimulanten trafen sich mit dem Cousin und zwei Kollegen und verbrachten einen lustigen Abend im Biergarten
Die Männer tranken das Bier aus Eimern , dort gibts keine Gläser .

image

Was auch komisch in Münschen ist , das es dort wohl viele Götter gibt, denn die sagen immer‘ Grüß Gott ‚ ☺

Am nächsten Tag brachen die beiden Simulanten zum Speed Sightseeing auf .
Die haben innerhalb eines Tages fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gesehen .
Viele Bilder haben sie nicht gemacht  , aber ich hab ein paar mit meiner Geheim Kamera gespeichert , die ich euch zeigen kann .

Irgendwie war ich schon froh das ich nicht dabei war , das wäre ja der reinste Stress für mich geworden .

Und hier nun ein paar Bildchen

Der Eisbach hat der Drau Simulantin am allerbesten gefallen . Sie hötte Stunden dort stehen bleiben können um die Surfer zu beobachten.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Ich find ja das diesen ganzen Bilder ohne das schönste Dogmodel im Vordergrund irgendwie etwas fehlt.

Ich bin froh das die beiden wieder hier sind .
Ich hab mich gefreut wie bekloppt .
Ich musste vor Freude schreien als ob mich jemand abgestochen hätte .

Bis bald
Eure Donna

Advertisements

13 Kommentare

  1. Liebe Donna,
    Danke für die Fotos! Sei froh, dass du beim Menschenkind daheim bleiben durftest. Die laaaange Bahnfahrt wär schon oed gewesen.
    Na und das Streiten der Zweibeiner in Stresssituationen, DAS muß Hund nicht haben!
    Ich kenne das nämlich 🙂
    Aber vor Freude, dass SIE wieder bei mir ist, hätte ich auch ganz laut geschrieen!
    Liebes Wuffi Isi

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Donna, jetzt muss ich dich mal insgeheim was fragen, ohne, dass es die anderen mitbekommen. Du schreibst: “ wenn ich zu Hause beim Menschenkind bleiben würde .“ – Was sind denn die anderen beiden? Sind das auch Menschen???
    Deine Idee, die zu verwanzen mit Minikamera, kann nur so einem klugen Hund wie dir einfallen. Hat ja gut geklappt!.
    Grüß mal alle von mir!

    Gefällt 1 Person

  3. hi donna
    die bella 🙂 hier
    also ich wäre mitgefahren
    ich hab ja hier kein menschenkind das auf mich aufpassen könnte
    und das ronnyherrchen hat niemanden zum streiten auf der reise
    das bild mit der pagode ? oder was das is finde ich am besten
    wenn man das so runterscrollt
    denkt man es rennt auf einen zu 🙂
    bellen denn die hunde in peiärn anders ?? 🙂 🙂
    klar fehlt auf den bildern was doch
    ? wie sollen denn deine zweibeiner mich in münchen knipsen können ??????
    mich die bella 🙂 das schönste dogmodel der welt
    bis die tage deine bella 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s