Eau de Gans und der Kangal

Hallo ihr lieben
Nun bin ich wieder im Lande .
Unser Urlaub war wunderbar  , wir hatten super Glück mit dem Wetter . Eigentlich hatten wir viel schlechteres Wetter erwartet , wir haben viel unternommen und entdeckt , also rundherum perfekt .

Nun war ich hier schon die ersten Runden spazieren und bin ganz traurig das ich nicht mehr so viele Hundekumpels zum spielen treffe.

Wenn man mal einen trifft , dann ist der angeleint . Ich werde dann auch immer angeleint , weil es gehört sich ja nicht auf onlein Hunde zu zu laufen .
Ich guck dann immer ganz gespannt und ein bisschen traurig .
Manchmal gucken die anderen genauso zurück , ich merke , sie würden gerne spielen , dürfen aber nicht .

Traurig !

Als wir so ne ganze Weile über die Felder streiften , nutzte ich die Zeit zum nachdenken .

Ich hatte die Idee !
Ich muss neues Parfum auflegen . Ich dufte ja bestimmt noch nach Seeluft , Strand und Meer …das gefällt den Hunden hier vielleicht nicht .

Gerade hatte ich noch einen grossen Klecks Gänsekacke gesehen .
Wo war das nochmal ?
Ach ja , da hinten .
Ich lief zurück und wälzte mich sehr gründlich darin.

HMMM , dieser Duft ! Ach was roch das gut !
Meine Menschen bekamen es zum Glück erst mit als ich diese Duftwolke im vorbeirennen hinterliess .

Sie waren ‚ not amused ‚ und sprachen gleich von Dusche .

Ich fand den Duft cool und besonders cool sahen auch die braunen Strähnchen in meiner weissen Halskrause aus .

Und was soll ich euch erzählen . Ein anderer Hund liess nicht lange auf sich warten .

Da kam uns ein ziemlich grosser Kerl am Rad neben seinem Menschen laufend entgegen .

Da der Hund onlein war , wurde ich zunächst auch wieder festgehalten .

Meine Simulanten dachten , das der einfach an uns vorbei fahren würde , darum stellten wir uns an den Rand des Weges .

Aber …der Mann hielt mit seinem Rad an und fragte ob ich ein Mädchen bin.

Ich dachte noch :Ist der blind oder was ? Logisch bin ich ein Mädchen . Welcher Junge duftet schon so intensiv nach Eaue de Gans ? Welcher Junge hat so wunderschöne braune Strähnchen in der Halskrause ?

„Klar bin ich ein Mädchen ! “ schrie ich

Der Mann liess seinen grossen Jungen , seines Zeichens ein stattlicher Kangal Rüde los und dieser kam sofort auf mich zu .

Ich wolllte natürlich spielen , dieser Aufreisser Typ , hatte aber ganz andere Dinge im Sinn !

Der wollte mir am liebsten Welpen andrehen .

„Hör mal ! “ sagte ich zu ihm

“ Auch wenn ich gut dufte und gut aussehe , ich lass mich doch nicht von jedem dahergelaufenem Möchtegernaufreisser bespringen ! DU bist doch noch grün hinter den Ohren ! Lerne erstmal wie man sich als anständiger Gentleman zu benehmen hat ! “ und gleich nach meinen Worten zeigte ich ihm meine Zähne .

So nicht , nicht mit mir ! Ich bin doch noch Jungfrau und ich lass mich nicht von so einem dahergelaufenen Macho auf offenem Feld vergewaltigen .

Der Typ war mindestens 3 Köpfe grösser als ich und war ein Kraftpaket . Es schien als würde er regelmässig in die Muckibude gehen .

Ich sagte ihm :“Gutes Aussehen allein reicht nicht um bei Hundedamen wie mir gut anzukommen . Du musst schon noch lernen dich auch etwas zurückhaltener zu benehmen , sonst bekommst du nie ne Freundin !“

Nachdem ich nochmal eindringlich nach Collieart mit den Zähnen zur Warnung klapperte , liess er mit sich reden .

Er war ja eigentlich doch ganz nett und wir unterhielten uns ne ganze Weile .

Er sagte mir das er ein neues zu Hause suchte , es könne auch ne nette WG sein .Er würde sich mit Mädchenhunden , Kindern , Pferden und Katzen sehr gut verstehen . Sein Mensch wollte ihn nicht mehr haben !
Der Grund wäre angeblich Bandscheibenprobleme des Menschen , ihm wäre sein Wohnort gekündigt worden und der Hundejunge würde im Garten jedes Loch im Zaun finden und würde dann alleine umherstreifen.

Ich war geschockt ! Der grosse Junge tat mir ziemlich leid und ich spielte kurz mit dem Gedanken ihm ein Körbchen bei mir daheim anzubieten .

Dann hörte ich aber den Menschen bei ihrer Unterhaltung zu .
Das stimmte tatsächlich alles was der Hundejunge mir vorher erzählt hatte .

Der Mann erzählte meinen Simulanten genau das gleiche und fragte direkt ob sie den Hund nicht haben wollten .

Sehr überrascht , aber auch entsetzt ratterte das Gehirn des Herrn Simulanten .

Er steht ja unter anderem auch auf Kangals .

Aber dann vernahm ich die Stimme der Frau Simulantin .
“ Nein …kein Kangal ! Neverever ! “
Huk ! Sie hatte gesprochen !
Die lässt sich bei aller Hundeliebe doch nicht einfach auf offenem Feld einen Hund andrehen !

Herr Simulant wollte den natürlich auch nicht wirklich mitnehmen , aber man merkte schon wie sein Hirn ratterte und er überlegte .

Frau Simulantin machte ein paar Fotos von dem grossen Jungen , der wirklich sehr lieb und nett war und schrieb sich die Telefonnummer des Besitzers auf .

Vielleicht findet sich ja noch ein Herdenschutzhund erfahrener Mensch mit grossem Grundstück der dem noch grün hinter den Ohren , 17 Monate altem Rüden ein zu Hause geben möchte .

Hier nun Bilder .

image

image

image

Ich wünsch dem armen Kerl ganz viel Glück für die Zukunft .

Bis bald
Eure Donna

Advertisements

12 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s